Kurze Siegesserie der TSG reißt

Lesedauer: 3 Min
 Hanna Prang (blaues Trikot Mitte) war nach ihrer Verletzungspause wieder dabei, vermochte aber die Niederlage der TSG-Handballe
Hanna Prang (blaues Trikot Mitte) war nach ihrer Verletzungspause wieder dabei, vermochte aber die Niederlage der TSG-Handballerinnen in Ludwigsfeld auch nicht zu verhindern. (Foto: SZ- mas)
Schwäbische Zeitung

Nach zwei Siegen in Folge haben die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ehingen wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Die TSG verlor mit 22:26 bei der heimstarken Mannschaft der TSF Ludwigsfeld, die zu Hause somit nach wie vor ohne Punktverlust bleibt.

Voll besetzt war das Aufgebot der TSG Ehingen, auch die länger verletzte Torjägerin Hannah Prang war wieder dabei. Die Rückraumspielerin war mit acht Treffern gleich erfolgreichste Werferin ihres Teams. Den besseren Start erwischten allerdings die TSF Ludwigsfeld, die nach knapp fünf Minuten mit 3:0 führten. Das erste Tor für die Gäste erzielte Lorena Raimondo, mehr als sechseinhalb Minuten waren da bereits gespielt.

Anna Raimondo verkürzte auf 2:3 und kurz darauf, nach Treffern von Lea Przywara und Katharina Prang, lag der Aufsteiger aus Ehingen wieder gleichauf (4:4). In Führung ging wieder Ludwigsfeld und die Gastgeberinnen legten auch in der Folge immer wieder vor. Die TSG glich bis zum 8:8 (23. Minute) immer wieder aus, ehe sich die TSF auf 12:8 absetzten. Zur Pause hieß es 13:10.

Hannah Prang und Lea Przywara brachten ihre Mannschaft kurz nach der Pause wieder bis auf ein Tor heran (12:13) und beim 14:14 wenige Minuten später war die Ludwigsfelder Führung ausgeglichen, ehe die TSF mit vier Treffern in Folge wieder einen Vier-Tore-Vorsprung herauswarfen. Die Gäste kämpften, aber näher als auf zwei Tore kamen sie nicht mehr heran. Sechseinhalb Minuten vor Schluss erzielte Hannah Prang das 22:24, aber es blieb der letzte Treffer der TSG in dieser Begegnung. Ludwigsfeld erhöhte in der etwas hektischen Schlussphase zunächst auf 25:22 und eineinhalb Minuten vor Ende noch auf 26:22. Damit war die Niederlage der TSG besiegelt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen