Kurt Rapp wird Ehrenchorleiter des Liebherr-Chors

Lesedauer: 2 Min
Bei der Auszeichnung in Kirchen (v.l.): Chorleiter Uli Wiedemann, Kurt Rapp, Vorstand Karl Nagler und Mechthild Rapp.
Bei der Auszeichnung in Kirchen (v.l.): Chorleiter Uli Wiedemann, Kurt Rapp, Vorstand Karl Nagler und Mechthild Rapp. (Foto: chor)
Schwäbische Zeitung

Kurt Rapp war bereits im Mai als Chorleiter des Liebherr-Chors Ehingen in der Kirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ in Biberach verabschiedet worden. Der 70. Geburtstag des Firmenchefs Hans Liebherr im Jahre 1985 war der Anstoß zur Gründung des Liebherr-Chors Ehingen. Nun gab es eine besondere Ehre.

Als der damalige Betriebsleiter Josef Hauser auf Kurt Rapp zuging und ihn fragte, ob er nicht einige Männer für ein Ständchen aktivieren könnte, war er bei Kurt Rapp an den richtigen Mann geraten.

Chorleiter Kurt Rapp hat es in nunmehr 34 Jahren immer verstanden, seine Sänger zu motivieren und zu einem renommierten Chor zu formen. Auf die Liedauswahl, die er dem Anlass entsprechend traf, legte er immer ein besonderes Augenmerk.

Nicht zu vergessen sind seine Soloauftritte, bei denen er mit seiner imposanten Tenorstimme die Zuhörer begeisterte.

Bei der Jahresfeier im Gasthaus „Fuchs“ in Kirchen hat der Chor nun seinen langjährigen Dirigenten zum Ehrenchorleiter ernannt.

Chorvorstand Karl Nagler hob in seiner Laudatio noch einmal die außerordentlichen Verdienste von Kurt Rapp hervor.

Der sichtlich überraschte Kurt Rapp bedankte sich für die Ehre, die ihm zuteilwurde und wünschte dem Chor eine erfolgreiche Zukunft.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen