Kontrollen: Polizei stoppt zahlreiche Handysünder

Lesedauer: 2 Min
 32 Fahrer habenwährend der Fahrt das Mobiltelefon benutzt.
32 Fahrer habenwährend der Fahrt das Mobiltelefon benutzt. (Foto: dpa / Hauke-Christian Dittrich)
Schwäbische Zeitung

Die Ablenkung vom Verkehrsgeschehen wird nach Angaben der Polizei nach wie vor stark unterschätzt. Bei manchen tödlichen Unfällen lasse sich die Ursache nicht ermitteln. Das, so die Polizei, deute auf Ablenkung als Ursache hin.

32 Fahrer haben am Montag in der Region während der Fahrt das Mobiltelefon benutzt. Allein in Ehingen stoppte die Polizei zehn Fahrer mit dem Handy am Steuer. Gegen 14.30 Uhr soll im Mühlweg ein Lenker eines Sattelzuges die Ellbogen auf das Lenkrad gestützt und dabei getippt haben.

Fünf weitere Fahrer kontrollierte die Polizei in Blaustein. 17 weitere ließen sich in Dornstadt, Geislingen, Giengen, Göppingen, Lonsee, Merklingen, Mühlhausen und Uhingen durch das Handy ablenken.

Im Bereich Biberach stoppte die Polizei am Wochenende acht Verkehrsteilnehmer mit dem Handy am Steuer. 14 weitere waren nicht angegurtet.

Wer als Fahrzeugführer ein Handy benutzt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einem Punkt im Zentralregister rechnen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen