Kirchener Taekwondokas bei DM erfolgreich

Schwäbische.de

Die Taekwondokas des SC Kirchen haben bei den online ausgetragenen deutschen Technik-Meisterschaften erfolgreich abgeschnitten. Marion Schrader gewann die Silbermedaille, das Frauen-Synchron-Team des SC belegte den dritten Platz. Beim Deutschen Jugend-Cup, ebenfalls online ausgetragen, verpasste Hannah Heinrich knapp die Bronzemedaille.

Nachdem schon im Jahr 2020 die deutschen Meisterschaften Technik komplett der Pandemie zum Opfer gefallen war, sollten sie dann Anfang Dezember 2021 als Präsenzturnier in Ehingen stattfinden. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen im Herbst entschieden sich die Verantwortlichen der DTU jedoch kurzfristig dazu, die Präsenzveranstaltung trotz tragfähigem Hygienekonzept unter der 2G-plus-Regel abzusagen und stattdessen die Meisterschaften in einem Online-Format abzuhalten.

Für dieses Format wurden im Zeitraum vom 2. bis 10. Dezember Videos von den Sportlerinnen und Sportlern eingereicht. Die Bewertung der Klassen durch die Kampfrichter erfolgte offline und zum Jahresende 2021 wurden schließlich die beiden Meisterschaften auf dem You-Tube-Kanal gestreamt.

Im Vergleich zum normalen Wettkampfmodus wurde nur eine Runde unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer in einer Klasse bewertet. Internationaler Standard für ein Online-Turnier wäre eine Live-Bewertung über mehrere Runden gewesen. Aufgrund des vom Verband unglücklich gewählten Austragungsmodus entschied man sich beim SC Kirchen, nur mit einem sehr kleinen Team anzutreten.

Das Frauen-Synchron-Team mit Marina Betz, Laura Heinrich und Katrin Maurer erkämpfte sich in einem engen Wettkampf den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Mit etwas mehr Glück wäre für das Team des SC Kirchen auch eine noch bessere Platzierung möglich gewesen.

Mit einer starken Leistung gewann Marion Schrader vom SC Kirchen bei den Frauen die Silbermedaille mit nur einen hauchdünnen Zehntelpunkt hinter der frisch gebackenen Vize-Europameisterin aus Hessen.

Hannah Heinrich ging beim Deutschen Jugend-Cup, der ursprünglich Anfang Dezember hätte in Ehingen ausgetragen werden sollen, in der Jugendklasse an den Start. In ihrer mit 22 Teilnehmerinnen besetzten Klasse errang die Sportlerin des SC Kirchen den fünften Platz und verpasste die Bronzemedaille nur ganz knapp.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie