Kirchener Ortsvorsteher Schrode ehrt Blutspender

Lesedauer: 2 Min
Ortsvorsteher Schrode (r.) ehrte sechs Blutspender.
Ortsvorsteher Schrode (r.) ehrte sechs Blutspender. (Foto: SZ- kurt efinger)
Kurt Efinger

Sechs von acht auf der Ehrungsliste verzeichneten Blutspendern hat Ortsvorsteher Alfred Schrode am Montag die verdienten Auszeichnungen überreicht. 75-mal hat Josef Haberbosch gespendet, 50-mal Birgit und Walter Bierer, Barbara Saum und Klaus Schrode, 25-mal Sara Franz. In Abwesenheit wurden Birgit Becher für 25 und Kevin Draxler für zehn Spenden geehrt.

Der Internetanschlussschrank in der Brunnenstraße wird in den kommenden Wochen geschaltet, gab Schrode bekannt. Die Anschlüsse von Deppenhausen, Schlechtenfeld und Mühlen erfolgen 2019. Der Ortsvorsteher hat die Adressen der mit Zuleitungsrohr versehenen Grundstückseigentümer erfasst. Sie werden zuerst an die schnelle Internetverbindung angeschlossen.

„Die Telekom kann nicht einfach das Telefon abschalten“, reagierte Alfred Schrode auf Unterbrechungen. Sollten solche vorkommen, bittet er dies der Ortsverwaltung zu melden. Bei der Verlegung der Anschlüsse im Neubaugebiet kann die Gasleitung mit verlegt werden. Wer Gaszuführung wünscht, möge dies der Verwaltung oder der Firma Netze-Gesellschaft Südwest mitteilen.

Zu den Losen des Backbone-Netzes teilte Ortsvorsteher Alfred Schrode mit, das Los 2 sei abgearbeitet. Es umfasst die Trassen von Ehingen nach Schlechtenfeld, Kirchen, Mochental mit Vorstreckung in Richtung Lauterach, von Munderkingen nach Kirchen und Dächingen mit Abzweigung nach Mundingen und Vorstreckung Richtung Granheim. Im Los 4 erfolgt 2019 der Anschluss von Dächingen nach Altsteußlingn und Briel sowie von Kirchen nach Mühlen wie auch von Deppenhausen nach Stetten. Für Deppenhausen wünscht sich Schrode eine Bedarfsampel wie in Altsteußlingen. Eine Verkehrsschau ergab bis 27 Querungen pro Tag

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen