Kirchener Narren setzen auf eine Dreierspitze

Lesedauer: 2 Min
Die Führungsmannschaft der Kirchener Narren.
Die Führungsmannschaft der Kirchener Narren. (Foto: verein)
Schwäbische Zeitung

Die Narrenzunft Kirchen hat am Samstag ihre Hauptversammlung im Gasthof Hirsch abgehalten. Die Zunft umfasst mittlerweile 209 Mitglieder, davon 128 Aktive, 19 Passive und 59 Kinder unter 16 Jahren. Bei den Wahlen wurde Martin Schrode zum ersten zweiten Zunftmeister und Dietmar Betz zum zweiten zweiten Zunftmeister gewählt.

Andreas Figel wurde als Beisitzer neu gewählt. Als Häswart wurde Gerd Zoller und als Beisitzerin Franziska Hirschle wiedergewählt. Aus dem Zunftrat ausgeschieden sind Jürgen Lang (zehn Jahre) und Markus Hauler (neun Jahre). In der Fasnetssaison 2019 besuchten die Hexen 28 Veranstaltungen. 100 Prozent Teilnahme haben Jasmin Schwarzer, Andreas Figel, Sabine Roth und Jean-Marc Roth geschafft. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden insgesamt neun Mitglieder geehrt. Dies waren Emma Aierstock, Norbert Beck, Vroni Beck, Judith Betz, Romy Burger, Anja Labatzky, Felix May, Tom Wiedmann und Carmen Wiedmann. Unter dem Jahr fanden einige andere Veranstaltungen statt wie zum Beispiel das alljährliche Elfmeter-Turnier, ein Fußball-Freundschaftsturnier, der Kinderausflug ins Naturtheater oder die Mithilfe beim Kreismusikfest der Musikkapelle.

Im kommenden Jahr feiert die Narrenzunft ihr 20-jähriges Bestehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen