Kirche lädt zu Diskussion mit Drei-Gänge-Menü ein

Lesedauer: 2 Min
Pfarrerin Margot Lenz wird in der Oberschaffnei auf die Veranstaltung einstimmen.
Pfarrerin Margot Lenz wird in der Oberschaffnei auf die Veranstaltung einstimmen. (Foto: SZ-Archiv meni)
Schwäbische Zeitung

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Eine Welt der Lokalen Agenda lädt die Evangelische Kirchengemeinde Ehingen ein zu einem festlichen Abend am Samstag, 14. April, ab 19 Uhr, in der Oberschaffnei, Schulgasse 21, in Ehingen mit Tischreden bei einem dreigängigen Menü und musikalischer Begleitung. Die Idee entstand zusammen mit Pfarrerin Yasna Crüsemann, die für die Prälatur Ulm als Verantwortliche der Landeskirche für Mission, Ökumene und Entwicklung arbeitet.

Das Format lehnt sich an die Tischgesellschaften im Haus von Martin Luther an, bei denen nicht nur gegessen, sondern auch engagiert diskutiert wurde. Ziel des Abends ist es, beim gemeinsamen Essen Ideen zu teilen, die die Welt voran- und Menschen zueinander bringen. Es geht um nachhaltige und gerechte Entwicklung in unserer Region und darüber hinaus.

Köchin ist Julia Hertenberger, die auch in Kochkursen an der Volkshochschule zeigt, wie man mit fairen und regionalen Produkten ein leckeres Essen zubereitet. Als Tischredner konnten Franz Häußler, Arbeitsgemeinschaft für eine bäuerliche Landwirtschaft, Peter Guggemos, Ehinger Energie und Gertrud Hauler, Berg Brauerei gewonnen werden.

Musikalisch wird der Abend eingeleitet vom Unterstufenchor des Johann-Vanotti-Gymnasiums und im weiteren Verlauf von Jutta Seidel, Sopran, und Birgit Ertle, Mezzosopran. Beides unter der Leitung von Wolfgang Gentner. Die Moderation hat Pfarrerin Yasna Crüsemann. Von der Evangelischen Kirchengemeinde wird Pfarrerin Margot Lenz begrüßen und einstimmen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 25 Personen begrenzt. Die Kosten für das Menü ohne Getränke betragen 15 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen