Kinder werden in der Fußgängerzone kreativ

Lesedauer: 3 Min
David Drenovak
Redakteur

Im Rahmen des Ehinger Filmfestivals bringt sich auch die „Schwäbische Zeitung“ ein. Für den Nachwuchs gab’s am gestrigen Mittwoch gegenüber der Marienapotheke, neben dem roten Spielmobil, in der Ehinger Fußgängerzone ein kleines Unterhaltungsprogramm.

Dort verwandelten sich beispielsweise zahlreiche Kinder mit Hilfe einer professionellen Make-up-Künstlerin beim Kinderschminken in Schmetterlinge, Tiger und allerlei andere bunte Tiere.

Zudem konnte sich der Nachwuchs im Freien kreativ austoben, indem er Tragetaschen mit bunten Farben in den unterschiedlichsten Motiven bemalte oder seinen eigenen, ganz persönlichen kleinen Schmuck-Anstecker gestaltete.

Ganz konzentriert arbeiteten zum Beispiel Xenia und Nico am Nachmittag am Tisch an ihren Stofftaschen: Sie legten verschiedene Schablonen auf, schnappten sich bunte Stifte und gestalteten tolle bunte Bilder – Käfer, Schmetterlinge, Fische, Dinos und mehr. Tipps bekamen sie vom Vater beziehungsweise Opa.

Die Eltern und Großeltern, die ihren Kindern gespannt über die Schulter schauten, konnten zudem an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem passend zum Sommer ein SZ-Liegestuhl verlost wurde. Bei den heißen nachmittäglichen Temperaturen konnten sie diese auch gleich einmal probeliegen und eine Pause im Schatten unter dem Pavillon machen, während die Kinder kreativ tätig waren. Organisatorin Susanne Ege von der Schwäbischen Zeitung zeigte sich mit der Resonanz der Ehinger auf das Angebot zufrieden und hofft, dass am Freitag, 10. August, wenn sie mit ihren Mitarbeitern wieder von 15 bis 18.30 Uhr in der Ehinger Fußgängerzone vor Ort ist, mindestens genauso viele Kinder vorbeikommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen