Katzenbabys suchen eine neue Heimat

Lesedauer: 2 Min
Süße kleine Katzenbabys gab es beim Fest der Ehinger Katzenhilfe zu bewundern.
Süße kleine Katzenbabys gab es beim Fest der Ehinger Katzenhilfe zu bewundern. (Foto: SZ- kö)

Nur durch ein Fenster durften die Besucher vom Katzenfest die niedlichsten Kätzchen bei der Katzenhilfe in Ehingen bewundern. Fünf Wochen sind die Katzenbabys alt, wurden von ihrer Mutter bei einem Holzstoß geworfen und in einem alten leeren Hasenstall einquartiert.

Als sie einen Tag alt waren, kamen sie mit der Katzenmama zur Katzenhilfe. Sobald die Kleinen richtig fressen können, werden sie vermittelt, sagte Sieglinde Cichon. Noch werden sie von der Mama gesäugt, fressen aber immer wieder auch aus ihrem Schälchen, dabei steht dann schon mal das ganze winzige Katzenbaby im Futter.

 Auch kleinste Kätzchen werden im Katzenhaus betreut.
Auch kleinste Kätzchen werden im Katzenhaus betreut. (Foto: Prandl)

Die Mutter hat ihnen beigebracht, das Katzenklo zu benutzen. Sie werden noch geimpft, bevor sie abgegeben werden, sagte Sieglinde Cichon. Auch die Mutter – höchstens ein Jahr alt – soll dann vermittelt werden.

Das Fest zum 25-jährigen Bestehen der Katzenhilfe ist eine der Einnahmen der Katzenhilfe, die ansonsten auf Spenden angewiesen ist, um Futter und Tierarztkosten decken zu können. Die 30 Helfer arbeiten alle ehrenamtlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen