Heuter/Weller gewinnen Hobbyturnier

Lesedauer: 3 Min
 19 Teams traten beim Zweier-Hobbyturnier in Rißtissen an.
19 Teams traten beim Zweier-Hobbyturnier in Rißtissen an. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Alex Heuter und Lukas Weller haben das Tischtennis-Hobbyturnier des TSV Rißtissen für Zweier-Mannschaften gewonnen. Unter dem Motto „Neue Ideen sind gefragt“ hatten Tischtennis-Abteilungsleiter Alex Rieber und sein Team das traditionelle Turnier in der Römerhalle neu aufgestellt. Mit einem neuen Format, an einem neuen Termin im Jahresablauf war das neue Zweier-Mannschaftsturnier des TSV ein voller Erfolg. 19 Teams und damit 38 Spielerinnen und Spieler waren von 18 Uhr bis Mitternacht an den Platten und das nicht nur, um den Sieger zu bestimmen. Die beiden Spieler der jeweiligen Teams hatten durchweg eine enge Verbindung: Ehepaare und solche, die es werden wollen, Brüder, Mannschaftskameraden beim Fußball, Arbeitskollegen: Es bereitete den Hobbyspielern sichtlich Spaß, sich zusammenzutun, um sich für ein solches Turnier anzumelden. Spaß war angesagt und es herrschte durchweg eine gute Stimmung in der Römerhalle. Es wurde viel gelacht, auch an den Platten, von Zerwürfnissen aufgrund verlorener Spiele ist nichts bekannt. Die Vorrunde wurde in vier Gruppen ausgetragen, hier trennte sich schnell die sogenannte Spreu vom Weizen und die beiden Gruppenersten zogen ins Viertelfinale ein, in dem es dann zu spannenden und länger andauernden Begegnungen kam. Die erfolgsverwöhnten Hobbyspielbrüder Markus und Martin Eggert mussten sich im Halbfinale den Brüdern Hannes und Lukas Gebhard geschlagen geben. Das Ehepaar Conny und Andre Teubner lieferte sich ein spannendes Duell mit den späteren Siegern, Alex Heuter und seinem Arbeitskollegen Lukas Weller, die dann im Finale die Brüder Gebhard besiegten. Um Mitternacht nahm Alexander Rieber die Siegerehrung vor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen