Hagel informiert sich über Biogas

Lesedauer: 3 Min

Manuel Hagel am Stand von Marmix.
Manuel Hagel am Stand von Marmix. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Der Landtagsabgeordnete Manuel Hagel hat zusammen mit Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch die Biogas Infotage in Ulm besucht und dabei zwei Betriebe aus dem Kreisgebiet angeschaut, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Biogas ist ein wesentlicher Bestandteil der Energiewende. Hier wollen wir die weitere Entwicklung fördern, damit die Energiewende für unsere Umwelt und für die Menschen gelingen kann. Besonders schön ist es, dass auf diesem Gebiet Spitzentechnologie und Weltmarktführer im Alb-Donau-Kreis entwickeln und produzieren. Dafür bin ich der AVS Aggregatebau GmbH und der Marmix GmbH sehr dankbar“, so Manuel Hagel in Ulm.

Die Veranstaltung in Ulm wurde von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch eröffnet. „Ich bin Friedlinde Gurr-Hirsch und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sehr dankbar. Die Landesregierung hat die Zeichen der Zukunft erkannt, denn Wirtschaft und Energieversorgung müssen nachhaltiger gestaltet werden“, so Manuel Hagel weiter. Die Staatssekretärin sprach sich für die Weiterentwicklung der Bioenergie aus, gab jedoch auch zu bedenken, dass Biomasse ein wertvolles und knappes Gut ist, das außerhalb der Nahrungsmittelproduktion mit Bedacht eingesetzt werden sollte. Gemeinsam mit der Staatssekretärin besuchte Manuel Hagel auch die Stände der Betriebe aus dem Alb-Donau-Kreis. Friedline Gurr-Hirsch war beeindruckt von der Innovationskraft der Betriebe. Der Geschäftsführer der Marmix GmbH aus Unterwachingen, Franz Aßfalg, äußerte sich in diesem Zusammenhang zuversichtlich: „Biogas ist aktuell eine Nische mit großem Potential. Wir werden auch in Zukunft vor Ort entwickeln, um unseren Beitrag für die Energiewende zu leisten.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen