Grundschule Berg erreicht Landesfinale

Lesedauer: 3 Min
Die Bergener Mannschaft sind Regierungspräsidiumsmeister geworden.
Die Bergener Mannschaft sind Regierungspräsidiumsmeister geworden. (Foto: Lukas Uhlmann)
Schwäbische Zeitung

Beim Regierungspräsidiumsfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ im Tischtennis am vergangenen Montag war eine Mannschaft der Grundschule Berg mit dabei. Für das Finale in der Rottachtalhalle in Ailingen hatten sich die Schüler durch einen Sieg im Kreisfinale gegen die Grundschule Rißtissen qualifiziert.

Mit dabei für die Grundschule Berg waren Benjamin Wenger, Antonia Egle, Jens Weber, Felix Weber und Linus Steinwender. Wie viele andere Berger Grundschüler kamen die fünf über die vom SC Berg betreuten Tischtennis-AGs der Grundschule Berg zum Tischtennissport. Sie trainieren alle auch beim SC Berg und spielen in Jugendteams des SC. Betreut wurde das Team vom Bundesfreiwilligen des SC Berg, Lukas Uhlmann.

Beim Grundschulwettbewerb in Ailingen wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen mit anschließender Finalrunde ausgetragen. Um einen Sieg zu erringen, musste eine Mannschaft fünf von neun möglichen Einzel- beziehungsweise Doppelpartien gewinnen.

Im ersten Gruppenspiel traf die Grundschule Berg auf die Grundschule Betzingen. Die Betzinger zeigten sich als starke Gegner und gingen mit 1:0 in Führung. Doch die Berger Mannschaft steigerte sich von Satz zu Satz. Durch Siege von Felix Weber, Benjamin Wenger und Antonia Egle konnte die Grundschule Berg am Ende trotz kleiner Anfangsschwierigkeiten mit 5:2 gewinnen.

Nach einer kurzen Erholungspause bestritten die Bergener ihr zweites und zugleich auch letztes Gruppenspiel gegen die Rohrhaldenschule Kiebingen. Schnell zeigte es sich, wer das stärkere Team war. Die Grundschule Berg gewann klar und deutlich mit 5:0 und zog somit als Gruppensieger ins Finale ein.

Im Endspiel trafen die Berger Grundschüler auf den Gruppenersten der zweiten Gruppe, die Grundschule Vogt. Hier zeigten die Berger Spieler ihre Klasse und sorgten durch Siege von Benjmain Wenger, Jens Weber, Felix Weber und Antonia Egle für den Endstand von 5:1. Die Gegner konnten nur das Doppel für sich entscheiden.

Somit wurde die Grundschule Berg Regierungspräsidiumsmeister des Grundschulwettbewerbs (Wettkampfklasse V). Durch Ihren Erfolg qualifizierten sich die Berger für das „Jugend trainiert für Olympia“-Landesfinale, das in Albstadt-Tailfingen stattfinden wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen