Großes Tennis von den Kleinsten

 Die Sieger der „Next Level“-Turniere der VR-Talentiade mit Jiri Heinisch (rechts), dem stellvertretenden Vorsitzender des gastg
Die Sieger der „Next Level“-Turniere der VR-Talentiade mit Jiri Heinisch (rechts), dem stellvertretenden Vorsitzender des gastgebenden TC Ehingen. (Foto: TC Ehingen)
Schwäbische Zeitung

Auf der Anlage des TC Ehingen ist die „Next Level“-Turnierserie der VR-Talentiade ausgetragen worden. Sie bestand aus einem Großfeldturnier für die Altersklasse U10, einem U9-Midcourtturnier und einem U8-Kleinfeldturnier. Zu sehen gab es großes Tennis von den Jüngsten und Erfolge für den gastgebenden Verein.

Die Anlage des TC Ehingen war an dem Wochenende fest in Kinderhand. Beim U10-Turnier, beim U9-Turnier und beim U8-Turnier der VR-Taleniade wetteiferten insgesamt 44 Mädchen und Jungen um die Plätze. Das Turnierwochenende von Ehingen war eine von rund einem Dutzend Veranstaltungen der „Next Level“-Turnierserie und fand bereits zum fünften Mal in Ehingen statt.

In den Turnieren setzte sich Paula Eisele vom TC Ehingen bei den Juniorinnen U10 durch, bei den Junioren U10 sicherte sich Alexander Schwarz (TC Friedrichshafen) den Titel. Der Sieg in der U9-Midcourtkonkurrenz ging an Alisa Wilhelm (TCW Waldhausen) und Luiz Bauer (TV Reutlingen). Die Sieger in der U8-Kleinfeld-Konkurrenz hießen Lena Reichl (SF Schwendi) und Ben Eisele (TC Ehingen). Weitere Spieler des TC Ehingen nahmen an den Turnieren teil: Lina Glanzer erspielte sich den zweiten Platz in der Altersklasse U10, Mia Geiselmann erreichte den dritten Platz, Lucas Leonardo Stöhr den zweiten und Mattis Finter den dritten Platz in der Altersklasse U8. Ebenso nahmen vom TC Ehingen Hanna Enderle, Jan Heinisch, Carla Fuchs und Jonathan Finter.

Stellvertretend für die Donau-Iller Bank und die Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß bedankte sich der stellvertretende Vorsitzende des TC Ehingen, Jiri Heinisch, während der Siegerehrung bei den teilnehmenden Mädchen und Jungen für die starken Leistungen: „Wir haben über das gesamte Turnier hinweg tolle und spannende Spiele gesehen“, lautete das Fazit von Jiri Heinisch. Er überreichte zudem die Preise an die glücklichen Sieger. „Mit der VR-Talentiade leisten die Volksbanken undRaiffeisenbanken einen wichtigen Beitrag zur Talentförderung“, erläuterte er den anwesenden Zuschauern. Auch Natalie Lengler, Jugendwartin des TC Ehingen, zeigte sich sehr zufrieden. „Die Kinder und Jugendliche haben Spaß am Tennisspielen. Das sieht man. Und wir sind stolz darauf, dass Ehingen einer von rund 35 Veranstaltungsorten der Sportart Tennis in Baden-Württemberg ist und haben mit der Donau-Iller Bank und der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß verlässliche Partner.“

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen