Grillfest zum Auftakt der Minigolf-Saison

Lesedauer: 4 Min
Mit möglichst wenigen Schlägen muss der Ball ins Loch.
Mit möglichst wenigen Schlägen muss der Ball ins Loch. (Foto: SZ- HOg)
Friedrich Hog

Der Maifeiertag am Mittwoch lockte zahlreiche Besucher auf den Minigolfplatz in Gamerschwang. Die 18 Bahnen der Wanderfreunde luden zum Golfen ein, dazu gab es Tische, Bänke und reichlich Verpflegung aus der vereinseigenen Gartenwirtschaft.

Am südlichen Ortsrand von Gamerschwang pachten und betreiben die Wanderfreunde Gamerschwang einen Minigolfplatz mit einer Fläche von 10 100 Quadratmetern, also etwas mehr als einem Hektar. Unterhalb der Kirche, oberhalb der Donau liegt der vom Vorsitzenden Josef Stiehle so bezeichnete „Kapellengarten“. Auf dem leicht abschüssigen Gelände befinden sich nicht nur die 18 Golfbahnen, sondern auch eine Torwand wie im ZDF-Sportstudio, ein Klettergerüst, einige Wipptiere, ein Sandbagger und eine Schaukel. Dem familiengerechten Gesamteindruck entsprechend kamen am Mittwoch zahlreiche junge und ältere Gäste, um bei Grillbraten, Grillwurst, Currywurst, Pommes sowie Kaffee und Kuchen aus der Gartenwirtschaft den Auftakt der Minigolf-Saison zu feiern.

„Beim heutigen Wetter knacken wir bestimmt die Besuchermarke von 500“, war sich Josef Stiehle schon am Mittag sicher. „Seit 1978 haben die Wanderfreunde 19 Jahre lang ihre Wandertage ausgerichtet. Die Golfanlage wurde hiernach zu unserem neuen Betätigungsfeld. 1999 haben wir hier ein geeignetes Grundstück gefunden und in vierjähriger Bauzeit in Eigenleistung die Minigolfanlage erreichtet. Unsere 35 Mitglieder, die zwischen 40 und gut 70 Jahre alt sind, halten das Gelände in Eigenregie in Schuss“, berichtet der Vorsitzende stolz, und schwingt sogleich den Golfschläger. Ein Schuss, ein Treffer. So soll es sein, denn das Ziel beim Minigolf ist es, mit möglichst wenigen Schlägen den Ball ins Loch zu befördern. „Am 1. Mai 2004 haben wir erstmals das Eröffnungsfest zum Maibeginn und gleichzeitig Saisonbeginn gefeiert. Nicht immer war das Wetter so schön wie heute. Dieses Jahr bieten wir zwei neu errichtete, gemauerte Grillstellen an. Schulklassen, Geburtstagsgesellschaften oder andere Gruppen können sich bei uns anmelden und zu den Öffnungszeiten den mit Tischen und Bänken bestückten Grillplatz nutzen“, berichtet Stiehle, der sich auch sehr auf Kindergeburtstage freut. „Und um die Jahreswende machen wir jeweils noch eine Winterwanderung“, ergänzt er.

Der bewirtete Golfplatz hat bis zum 3. Oktober jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr geöffnet, jeden Samstag von 14 bis 20 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 20 Uhr. Schläger und Bälle bekommen die Besucher gestellt, ebenso das Klemmbrett, Papier und Kugelschreiber. Dann steht dem der ganzen Familie offenstehenden Golfvergnügen nichts mehr im Wege.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen