Griesingen gastiert zum Spiel auf Augenhöhe

Lesedauer: 5 Min
 Die SG Griesingen (grün, hier im Spiel gegen SW Donau II) ist im SZ-Topspiel der Kreisliga A1 am Sonntag bei den SF Kirchen zu
Die SG Griesingen (grün, hier im Spiel gegen SW Donau II) ist im SZ-Topspiel der Kreisliga A1 am Sonntag bei den SF Kirchen zu Gast. (Foto: SZ- mas)
ai

Die SG Griesingen hat man von vorneherein im oberen Tabellendrittel erwartet. Nun sind die SF Kirchen inzwischen punktgleich. Diese beiden Mannschaften stehen sich am Sonntag auf dem Semmelbühl im SZ-Topspiel der Fußball-Kreisliga A gegenüber. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 14.30 Uhr.

SZ-Topspiel: SF Kirchen – SG Griesingen. – In der vergangenen Saison waren die Rollen noch unterschiedlich verteilt. Am Ende lag die SG Griesingen auf dem dritten Tabellenplatz, die SF Kirchen aber belegten den elften Rang und mussten in der Rückrunde sogar längere Zeit um den Klassenerhalt bangen. Inzwischen haben beide Mannschaften jeweils 21 Punkte und zählen zum erweiterten Verfolgerfeld. Nach einem katastrophalen Rundenstart mit drei Niederlagen in Folge haben sich die Gastgeber von Spieltag zu Spieltag weiter nach oben gearbeitet. Das 1:0 zuletzt in Ringingen war jedoch sehr schmeichelhaft. Auch das 2:2 der SG Griesingen auf eigenem Platz gegen den TSV Rißtissen ist sicher nicht dazu geeignet, die Gäste am Sonntag als Favorit zu bezeichnen. Es dürfte also ein Spiel auf Augenhöhe werden.

FV Schelklingen-Hausen – SV Dürmentingen. – Die Rollen in diesem Spiel scheinen klar verteilt. Die Gastgeber sind seit ihrem Sieg in Betzenweiler Tabellenführer und haben mehr als doppelt so viele Punkte auf ihrem Konto als die Gäste. Seit dem 3. Oktober hat der SV Dürmentingen keinen Punkt mehr geholt und ist in die Gefahrenzone abgerutscht. Das dürfte für die Schelklinger jedoch kein Grund sein, ihre Gäste zu unterschätzen.

SF Bussen – SV Betzenweiler. – Ohne die SF Bussen zu unterschätzen, muss dem SV Betzenweiler am Sonntag eine Favoritenrolle zugedacht werden. Immerhin ist den Sportfreunden auf eigenem Platz jedoch zuzutrauen, dem Tabellendritten wenigstens ein Remis abzutrotzen.

SF Donaurieden – SGM Ertingen/Binzwangen. – Nach gutem Rundenstart haben die SF Donaurieden inzwischen nachgelassen und vor allem auch kaum erwartete Heimniederlagen kassiert. Die Gäste stehen auf dem vierten Tabellenplatz und haben Tuchfühlung zu dem Spitzentrio. Es wird für den Gastgeber schwer werden, seinen Gästen ein Bein zu stellen.

TSV Rißtissen – SGM Schwarz Weiß Munderkingen/Rottenacker II. – Die beiden Mannschaften trennen in der Tabelle nur zwei Punkte. Beide haben in den vergangenen Spielen gepunktet. Mit Heimvorteil dürfte dem TSV Rißtissen jedoch eine Favoritenrolle zukommen. Allerdings hat die SGM Schwarz Weiß schon zweimal auswärts gewonnen und wird versuchen, auf Augenhöhe zu spielen.

SGM Daugendorf/Zwiefalten – SV Ringingen. – Nach der unglücklichen Heimniederlage am vergangenen Sonntag wird der SV Ringingen versuchen, in Daugendorf nicht leer auszugehen. Doch die Gastgeber haben den bisher erfolgreichsten Angriff der Liga und dieser ist sicher nur schwer unter Kontrolle zu bekommen. Das Team von Trainer Hartmut Pohl wird jedoch versuchen, wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

SV Oberdischingen – FC Schelklingen/Alb. – Die Gastgeber haben durch den Sieg in Ersingen vergangenen Sonntag ein Lebenszeichen gesendet. Sie wollen unbedingt vor der Winterpause hinten heraus kommen. Dazu ist nötig, wenigstens die Heimspiele zu gewinnen. Die Gäste haben nach zeitweiliger Tabellenführung in letzter Zeit abgebaut und könnten auch am Sonntag Federn lassen.

Spielfrei ist die SG Ersingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen