Grashüpfer stellen sich neu auf

Lesedauer: 5 Min
Der frisch gewählte Ausschuss der Grashüpfer.
Der frisch gewählte Ausschuss der Grashüpfer. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Gut besucht ist die Abteilungsversammlung der Grashüpfer im Sportheim in Kirchen gewesen. Begrüßt wurden die 64 Anwesenden von der Abteilungsleiterin Birgit Ehe, die auch die Tagesordnungspunkte des Abends verlas und im Anschluss einen kurzen Überblick über das Geschehen des vergangenen Jahres gab.

Ihr lag es vor allem am Herzen, den Mitgliedern der Abteilung und des Ausschusses für die Unterstützung über das Jahr und die zahlreich geleisteten Arbeitseinsätze zu danken. Anschließend folgten die Jahresrückblicke der Übungsleiterinnen Helga Aierstock, Judith Betz und Gerda Wiker. Hierbei zeigte sich, wie vielfältig die Übungsstunden gestaltet werden. Von externen Trainern, welche beispielsweise Torso X und Tabata lehrten, Turnstunden unter freiem Himmel oder dem Einstudieren der verschiedenen Tänze, welche wohl den wichtigsten Part des Jahres darstellen. Gerda Wiker erwähnte, dass bei den zahlreichen runden Geburtstagen der Damen der Spätlese das Feiern natürlich auch im Jahre 2018 nicht zu kurz kam. Judith Betz, welche die jungen Grashüpfer leitet, lobte die fleißigen Probenbesuche ihrer Mädels. Nathalie Stoll und Franziska Springer absolvierten in diesem Jahr erfolgreich ihren Trainerschein und können dadurch in Zukunft die Turnstunden mitgestalten und mit neuen Ideen erweitern.

Die aktuelle Mitgliederzahl der Grashüpfer beläuft sich auf 119 Mitglieder, wobei sie jedes Jahr Zuwachs von den ältesten Sportplatzflöhen bekommen. Auch in diesem Jahr können sie drei neue Mitglieder verbuchen.

Die Schriftführerin Sonja Springer gab in ihrem detaillierten Jahresbericht einen Rückblick über vergangene Auftritte, wie auf der Weiberfasnet 2018 in Unterkirchberg oder dem Rosenmontagsumzug in Kirchen, an dem sie als Masai-Krieger verkleidet durch die Straßen zogen. Zudem berichtete sie über den jährlich stattfindenden Frauensporttag, das Grillfest oder die zahlreich unternommenen Wanderungen. 2018 fand zudem eine Hochzeit in den eigenen Reihen statt, an der Spalier gestanden wurde. Die Grashüpfer unterstützten die Musikkapelle Kirchen ebenfalls tatkräftig am Kreismusikfest 2018, ob im Festzelt oder am traditionellen Umzug. Einen Höhepunkt jedes Jahres stellt der Abteilungsausflug dar, welcher die Frauen 2018 nach Hörbranz führte, wo beispielsweise die Schnapsbrennerei Prinz besichtigt oder durch die schöne Stadt Lindau geschlendert wurde. Den Abschluss bildete wie jedes Jahr die gemeinsame Weihnachtsfeier.

Die Kassiererin Carolin Bachhofer gab in ihrem Bericht alle Ein- und Ausgaben ausführlich wieder und ihr wurde von den Kassenprüferinnen Sabine Stoll und Stefanie Springer eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Im Anschluss nahm Harald Kiem, Vorsitzender des Gesamtvereins, die Entlastungen und die anschließenden Wahlen vor. Er bedankte sich bei Birgit Ehe für die professionelle Zusammenarbeit und die große Einsatzbereitschaft im Gesamtverein. Neu in den Ausschuss wurden Katrin Aierstock, Simone Ehret, Sabine Stoll und Andrea Hauler gewählt. Verabschieden müssen sich die Ausschussmitglieder von Sigrid Schrode, Sonja Haberbosch, Leonie Schneider und Martina Fillippidis. Sigrid Schrode war bereits seit zehn Jahren Mitglied des Ausschusses, Sonja Haberbosch sogar 23 Jahre. Beide gestalteten die Ausschussarbeit über die lange Zeit intensiv mit und Birgit Ehe bedankte sich bei allen, die den Ausschuss verlassen, für die stetige Unterstützung.

Uwe Schneider, Schriftführer des Gesamtvereins, erklärte anschließend ausführlich die vorgenommenen Änderungen der Abteilungsordnung und brachte den Anwesenden nahe, welche Gründe es hierfür gab. Die neue Version der Abteilungsordnung wurde mehrheitlich von den Mitgliedern beschlossen. Die Prämierung der Champions, welche mit den meisten Probenbesuchen im Jahr 2018 glänzen konnten, kam natürlich nicht zu kurz. Ganz vorne landeten in diesem Fall Luise Schrode, Waltraud Burger, Maria Dornfried, Bianca Blaicher und Katrin Aierstock. Zum Abschluss gab Birgit Ehe bereits einen Ausblick auf den bevorstehenden Jahresausflug nach Heilbronn und alle kommenden Termine der Grashüpfer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen