Granheim trifft auf den Spitzenreiter

Lesedauer: 6 Min
no

Zu Beginn der Saison hatten Jürgen Batzer und Jürgen Schädler als Trainerduo die neu gegründete Spielgemeinschaft zwischen dem VfL Munderkingen und der SG Griesingen übernommen. Nach nur wenigen Spieltagen der Regionenliga-Saison ändert sich jedoch diese Konstellation: Schädler kann aus beruflichen Gründen den Job als Co-Trainer nicht mehr weiterführen. Eine Nachfolgerin für ihn ist bereits gefunden: Neben Cheftrainer Jürgen Batzer betreut nun Anna Lindinger die „zweite“ Mannschaft der Spielgemeinschaft. Lindinger spielt selbst für die SGM und wird ab sofort auch organisatorische Aufgaben und Betreuerpflichten übernehmen. (no)

Die Landesliga-Fußballerinnen der SG Altheim streben am Sonntag, 22. September, gegen den Aufsteiger SV Unterdigisheim einen Sieg an. Der SV Granheim muss zu Hause gegen den Tabellenführer SpVgg Lindau eine Schippe drauflegen, um etwas Zählbares zu holen. In der Regionenliga stehen sich die SG Dettingen und die SGM Munderkingen/Griesingen bereits am Freitagabend im Derby gegenüber. Am Sonntag spielt die SG Öpfingen gegen den FV Rottweil. Die Bezirksliga-Fußballerinnen der zweiten Granheimer Mannschaft sind zu Gast beim Aufsteiger aus Inzigkofen.

Landesliga: SV Granheim – SpVgg Lindau (Sonntag, 11 Uhr). - Beide Teams feierten in der vergangenen Woche einen hohen Erfolg. Während der SV Granheim mit 9:1 (gegen Unterdigisheim) siegreich war, gewann die SpVgg Lindau mit 14:0 (gegen Oberndorf). Laut SVG-Trainer Steffen Kemedinger gilt es nun den Erfolg in der Liga zu bestätigen. Um am Sonntag zu Hause erneut etwas Zählbares mitzunehmen, müssen die Granheimer Spielerinnen laut Kemedinger „eine Schippe drauflegen“. Sowohl spielerisch als auch kämpferisch ist Lindau laut Kemedinger eine gute Mannschaft gegen die es sein Team nicht leicht haben wird.

SG Altheim – SV Unterdigisheim (Sonntag, 11 Uhr). - „Für uns gibt es nur ein Ziel: drei Punkte“, sagt SGA-Co-Trainer Dusan Livaja. Dafür müsse sein Team an die Leistung in der zweiten Halbzeit im Spiel gegen Sondelfingen rankommen und keinen schwerwiegenden Fehler mehr machen. Zwar lasse sich Livaja von der 1:9-Niederlage der Gäste in der vergangenen Woche gegen Granheim nicht blenden, doch unter normalen Umständen wären für ihn „alles andere als drei Punkte eine Enttäuschung“, so Livaja. Im Altheimer Kader fehlen Lena Scherb und Angela Hospach.

Regionenliga: SG Dettingen – SGM Munderkingen/Griesingen (Freitag, 19 Uhr). - Die beiden Mannschaften aus Dettingen und Munderkingen/Griesingen blicken einem Derby auf Augenhöhe entgegen. SGD-Trainer Patrick Baier hofft, dass eine Mannschaft an die gute Leistung im Pokalspiel am vergangenen Dienstag gegen Öpfingen anknüpft. „Wenn wir mit dem gleichen Einsatz spielen, bin ich zuversichtlich, dass wir im Derby punkten“, sagt Baier. Im Vergleich dazu zeigt sich SGM-Trainer Jürgen Batzer verhalten. Ihm fehlen laut eigener Aussage ein paar Stammspielerinnen für das Derby. Mit einem Punktgewinn wäre er daher zufrieden.

FC Rottenburg – SG Öpfingen (Sonntag, 11 Uhr). - Nach dem Erfolg im Pokalwettbewerb gegen die SG Dettingen (3:2), geht das Team von SGÖ-Trainer Cemal Güney gestärkt in das Duell gegen den FC Rottenburg. Nachdem die Gastgeber aus Rottenburg in der vergangenen Woche gegen den SC Blönried mit 5:3 gewonnen haben, sieht Güney dem Spiel kritisch entgegen. Für sein Team wird es nicht einfach werden in Rottenburg einen Punktgewinn erzielen zu können.

Bezirksliga: FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies – SV Granheim II (Sonntag, 10.30 Uhr). - SVG-Trainer Christian Jörg kann am Wochenende nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen. Ihm fehlen unter anderem Michaela Beck, Carina Lehner und Tanja Kneer. Dennoch ist er zuversichtlich, eine „schlagkräftige Truppe zu stellen“, so Jörg. Er erhofft sich durch eine erneut gute Leistung seiner Mannschaft einen Punktgewinn gegen den Aufsteiger aus Inzigkofen.

Kreisliga: SGM Bergemer SV/Altheim II – SGM Bronnen Alb-Lauchert (Samstag, 17 Uhr). - Mit ersatzgeschwächtem Kader empfängt die Mannschaft von Betreuer Wolfgang Kottmann die SGM Bronnen Alb-Lauchert. Beide Mannschaften erzielten im Auftaktspiel in der vergangenen Woche ein Remis. Wie sich seine Mannschaft in dieser Woche schlagen wird, kann Kottmann noch nicht einschätzen.

SV Ölkofen – SGM Griesingen/Munderkingen II (Sonntag, 11.30 Uhr). - Gegen die neu gegründete Mannschaft SV Ölkhofen geht Griesingen/Munderkingen II als Favorit in das Spiel. „Wenn wir so spielen, wie wir in der zweiten Halbzeit gegen Langenenslingen gespielt haben, müsste für uns ein Sieg drin sein“, sagt SGM-Trainer Jürgen Batzer. Er sieht dem Spiel positiv entgegen.

Zu Beginn der Saison hatten Jürgen Batzer und Jürgen Schädler als Trainerduo die neu gegründete Spielgemeinschaft zwischen dem VfL Munderkingen und der SG Griesingen übernommen. Nach nur wenigen Spieltagen der Regionenliga-Saison ändert sich jedoch diese Konstellation: Schädler kann aus beruflichen Gründen den Job als Co-Trainer nicht mehr weiterführen. Eine Nachfolgerin für ihn ist bereits gefunden: Neben Cheftrainer Jürgen Batzer betreut nun Anna Lindinger die „zweite“ Mannschaft der Spielgemeinschaft. Lindinger spielt selbst für die SGM und wird ab sofort auch organisatorische Aufgaben und Betreuerpflichten übernehmen. (no)

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen