Grandioses Maifest im Jahr des 70. Geburtstags

Lesedauer: 4 Min
Die Vereine und Bands sorgten für Musik im Festzelt.
Die Vereine und Bands sorgten für Musik im Festzelt. (Foto: SZ- hog)

Im Jahr des 70. Geburtstags des Musikvereins Frankenhofen erlebte das Maifest im großen Festzelt am Samstag mit der Dirndl- und Lederhosenparty und der Band Notausgang ihren bisher erfolgreichsten Abend. Auch am Freitag und Sonntag war mit dem Sternmarsch von sieben Kapellen, dem Frühschoppen und Mittagessen am Sonntag mit den Ehgnerländern und dem MV Frischauf Strümpfelbach aus dem Remstal jeweils ein volles Festzelt geboten.

Am Montag, dem letzten Tag des gelungenen Fests, waren rund 120 Kinder zum Kinderfest gekommen. Dabei füllte sich das Zelt zusehends zum Familien- und Handwerkernachmittag, der von der Kapelle aus Frankenhofen begleitet wurde. Zum Festausklang spielte der MV Regglisweiler.

Acht Stationen mussten die 120 Kinder aus Frankenhofen und den umliegenden Dörfern wie Altsteußlingen oder Bremelau absolvieren, um genügend Punkte zu erhalten, was ihnen am Ende das Aussuchen eines Geschenks ermöglichte. Geboten war ein Parcours, auf dem die Kinder einen Tischtennisball auf einer leeren Flasche transportieren mussten. Spannend war, ob beim Autogaragenrennen die Autos ins Tor oder gegen die Wand fahren würden. Mit großen Mikadostäben musste an einem Besteckbehälter auf beiden Seiten das Loch getroffen werden. Auf Schnelligkeit kams beim Töpfe- und Deckellauf an. Zielgenauigkeit war gefragt beim Schwämmewerfen. Dazu gabs ein Geschicklichkeitsspiel und einen Teppich- und Bierkistenlauf, bei dem man mit zwei Teppichen oder auf zwei leeren umgekehrten Bierkisten vorwärtskommen musste – auf einem Ding stand man, das andere holte man von hinten nach vorne. Wer seine Karte von Sylvia Fundel, Sylvia Mayer und Karin Aierstock vom Musikverein mit acht Punkten beklebt bekommen hatte, durfte sich etwas heraussuchen wie T-Shirt, Fußball, Schirm, Cap, Kartenspiel, Buch, Tasse, Spielzeugauto oder ähnliches. Nach 20 Jahren haben die drei Helferinnen diesmal ihre Töchter Lana Fundel, Corinna Fundel und Jennifer Aierstock an der Seite gehabt, die im kommenden Jahr die Aufgabe übernehmen sollen.

Freude bereitet hat auch das Kinderbemalen mit Sabrina Mall, Barbara Scheible-Pantel und Maria Schnitzer. Hierzu gab’s Fotos mit bunten Vorlagen. Im Hintergrund lief Musik vom Band wie der Klarinettenmuckel oder „Muss i denn zum Städtele hinaus“. Zum Familien- und Handwerkernachmittag füllte sich das Zelt recht gut, die Mitarbeiter und Chefs bekamen früher Feierabend, und gönnten sich hoffentlich auf Kosten der Firmen einen Schoppen. Musikalisch begleitet haben den Nachmittag der MV Frankenhofen mit Dirigent Josef Uhl und schließlich bis 23 Uhr der MV Regglisweiler. Damit ging ein großartiges Jubiläumsfest zu Ende, das den Aktiven und zahlreichen Besuchern noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen