Grünes Licht für Logistikhalle in Berg

Lesedauer: 2 Min
Auf der rot-markierten Fläche soll die Halle gebaut werden.
Auf der rot-markierten Fläche soll die Halle gebaut werden. (Foto: s.rapp)
Leiter Lokalredaktion Ehingen

Der Ehinger Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstag einstimmig grünes Licht für die Änderung des Bebauungsplans der Logistikhalle der Berg Brauerei gegeben. Einstimmig haben die Räte dem Satzungsbeschluss zugestimmt.

Erwin Zint, Architekt beim zuständigen Planungsbüro, erklärte den Stadträten die diversen Schritte, die seit der Erteilung der Baugenehmigung vom 22. März erfolgt sind. So habe eine Verkehrsschau mit der Stadt und der Polizei ergeben, dass an der Graf-Konrad-Straße ein Verkehrsspiegel mit Einsicht in den Angerweg angebracht werden soll. „Damit sollte eine vernünftige und ausreichende Regelung erfolgen.

Sollte der Verkehr in diesem Bereich erheblich zunehmen, muss eine sogenannte Lückenampel eingerichtet werden. „Aber erst dann“, erklärte Erwin Zint. Der Vorschlag, den Angerweg auf 6,5 Meter auszubauen, sei aus Gründen der Nachhaltigkeit nicht möglich. In Sachen Naturschutz müssen laut Gutachten zwei Fledermauskästen an dem Neubau sowie an den Bäumen, die neu gepflanzt werden, Vogelkästen angebracht werden.

Stadtrat Peter Groß (CDU) war indes erstaunt, dass der Ortschaftsrat in Berg keinen Beschluss zu der Baumaßnahme gefasst hat. „Positiv ist, dass das Vorhaben nun zügig vorangeht. Wir unterstützen damit ein traditionsreiches und regionales Unternehmen. Und so, wie uns Ulrich Zimmermann sein Vorhaben präsentiert hat, so exzellent haben wir selten eine Präsentation bekommen“, so Peter Groß.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen