Firmen präsentieren ihre Ausbildungsberufe

Lesedauer: 4 Min

Die Auszubildenden im Liebherr-Werk Ehingen.
Die Auszubildenden im Liebherr-Werk Ehingen. (Foto: Dominik Prandl)

Der Informationstag bei Liebherr findet am Samstag, 14. Juli, von 9 bis 12 Uhr in der Lehrwerkstatt statt. Auch Burgmaier in Allmendingen öffnet am Ausbildungstag für Interessierte seine Türen: am Samstag, 14. Juli, von 9 bis 12.30 Uhr, genauso wie die Firma Tries in Ehingen zwischen 9 und 12 Uhr.

Einklappen  Ausklappen 

Am Ausbildungsinformationstag möchte das Liebherr-Werk Ehingen seine Ausbildungsberufe präsentieren. Die Besucher haben die Möglichkeit, einen Blick in die Lehrwerkstatt zu werfen und die Ausbildungsleiter kennenzulernen. Auch die Ehinger Firma Tries und Burgmaier Technologies in Allmendingen öffnen ihre Türen.

Bei Liebherr werden die Auszubildenden Vorträge über die einzelnen Ausbildungsberufe halten. „Es gibt auch die Möglichkeit, den Azubis und den Ausbildungsmeistern Fragen zu stellen“, sagt Gabriele Schmucker, zuständig für die Ausbildung im kaufmännischen Bereich. .„Was macht man genau in dem Beruf? Wie gefällt es den Azubis hier wirklich? Wie ist das Arbeitsklima?“ Alle Auszubildenden werden da sein, sodass sich die Besucher gut informieren können, erklärt Daniel Jauer, Leiter der gewerblichen Ausbildung. Auch werde es Betriebsrundgänge geben, bei denen man das Werk sehen könne. Der Tag eigne sich für interessierte Jugendliche, die kurz vor einer Ausbildung stehen, aber auch für jüngere, die sich frühzeitig über Praktika informieren möchten. Mehr als 100 Auszubildende arbeiten an den Werkbänken und zeigen dabei den Schülern die Inhalte der jeweiligen Berufe. An einem Schweißsimulator und bei einem Elektro-Spiel kann man zudem sein Können unter Beweis stellen. Schmucker und Jauer rechnen auf jeden Fall mit 500 Besuchern am Samstag.

Neuer Studiengang

15 verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge bietet das Liebherr-Werk an. Ganz neu hinzugekommen ist der duale Studiengang Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit der Dualen Hochschule Ravensburg. Auf 55 bis 60 Ausbildungsplätze kann man sich zum Ausbildungsstart 2019 bewerben. Bewerbungszeitraum ist immer vom 1. Juli bis 15. September. „Knapp 700 Bewerbungen erreichen uns immer“, sagt Jauer.

Liebherr in Ehingen beschäftigt derzeit 3500 Mitarbeiter, davon 200 Auszubildende – 175 im gewerblichen und 25 Azubis im kaufmännischen Bereich. Seit 1970 haben mehr als 1620 Mitarbeiter hier die Ausbildung absolviert. Zwei Drittel von ihnen sind auch heute noch im Werk beschäftigt.

Auch bei der Ehinger Firma Tries werden alle 15 Auszubildenden am Samstag da sein. „So können die Besucher alle unsere Ausbildungsberufe anschauen“, sagt Roland Stirmlinger von der Geschäftsleitung. Auch alle Ausbilder seien vor Ort und auch einige Mitarbeiter bei der Arbeit. Fünf Ausbildungsberufe beziehungsweise Studiengänge werden bei Tries angeboten. Sechs Ausbildungsstellen sind ab Herbst 2019 zu besetzen, so Stirmlinger.

Bei Burgmaier Technologies in Allmendingen werden sechs Azubis erzählen, was sie machen und wie ihr Ausbildungstag aussieht, erklärt Caroline Kuhn, Leiterin der kaufmännischen Ausbildung. Außerdem darf man sich in der Lehrwerkstatt umgucken und es wird einen Betriebsrundgang geben. Auf neun Stellen ab Herbst 2019 könne man sich bei Burgmaier bewerben.

Der Informationstag bei Liebherr findet am Samstag, 14. Juli, von 9 bis 12 Uhr in der Lehrwerkstatt statt. Auch Burgmaier in Allmendingen öffnet am Ausbildungstag für Interessierte seine Türen: am Samstag, 14. Juli, von 9 bis 12.30 Uhr, genauso wie die Firma Tries in Ehingen zwischen 9 und 12 Uhr.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen