FC Schmiechtal wirft TSG Ehingen aus dem Pokalwettbewerb

Lesedauer: 2 Min

Der FC Schmiechtal hat am Mittwoch für eine große Überraschung im Fußball-Bezirkspokal Donau gesorgt. Der B-Ligist warf nach Elfmeterschießen den Favoriten TSG Ehingen aus dem Pokal. Auch der TSV Rißtissen hatte in Kirchbierlingen bei einem klassenniederen Gegner das Nachsehen. Die TSG Rottenacker feierte in Dürmentingen einen klaren Sieg.

FC Schmiechtal – TSG Ehingen I 5:4 (1:0, 1:1) nach Elfmeterschießen. - Tore: 1:0 Marcel Zubenko (30.), 1:1 Valentin Gombold (92.). - FC-Abteilungsleiter Harald Renner lobte seine Mannschaft für eine überragende Leistung, die ein frühes 1:0 auch dank Torhüter Jürgen Mauth bis in die Nachspielzeit rettete. Dominik Gemeinder nutzte eine der vielen TSG-Chancen zum Ausgleich. Im Elfmeterschießen vergaben dann die Gäste zweimal und schieden aus.

SV Dürmentingen – TSG Rottenacker 0:3 (0:2). - Tore: 0:1, 0:2 Kevin Wehle (15., 40., FE), 0:3 Francesco d’Allesio (75., FE). - In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte der A-Ligist die Möglichkeit zur Führung. Im zweiten Durchgang haben sich die Rottenacker Gäste den Sieg jedoch verdient.

SSV Ehingen-Süd II – TSV Rißtissen 3:2 (1:0). - Tore: 1:0 Grigorios Poursanidis (6.), 2:0 Stefan Gobs (50.), 3:0 Samuel Kollmann (60.), 3:1, 3:2 Daniel Völk (87., 91.). - Nach einem deutlichen Rückstand verkürzten die Gäste noch.

Abgesetzt wurde das für heute vorgesehene Spiel zwischen dem FV Bad Saulgau und dem SV Bronnen. Grund: Spielermangel bei Bronnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen