Falschparker aufgepasst: Neue Politesse nimmt ihren Dienst auf

Lesedauer: 2 Min
Die neue Politesse Gabriele Weißenberger wird von Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener (rechts) und Sachgebietsleiter Peter Traub w
Die neue Politesse Gabriele Weißenberger wird von Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener (rechts) und Sachgebietsleiter Peter Traub willkommen geheißen. (Foto: stadt)
Schwäbische Zeitung

Das Team der Verkehrsüberwachung der Stadt Ehingen hat eine neue Kollegin. Gabriele Weißenberger tritt in die Fußstapfen ihrer Vorgängerin Gabriele Hafner. Diese war vor wenigen Monaten in den Ruhestand gegangen.

Das nun vierköpfige Team der Verkehrsüberwachung stellt überall dort gebührenpflichtige Verwarnungen aus, wo Kraftfahrer ihr Fahrzeug im Haltverbot, auf Gehwegen, an abgelaufenen Parkuhren oder in Feuerwehrzufahrten abstellen.

„Zu meinem Einsatzgebiet gehören auch Randbezirke und Teilorte“, versichert die neue Politesse, die nach ihrer Ausbildung in Ehingen und Ulm ab sofort selbstständig im Kontrolldienst eingesetzt wird. Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener hieß die neue Kollegin willkommen und übergab ihr symbolisch ein Exemplar des bundeseinheitlichen Tatbestandskataloges. Auch Sachgebietsleiter Peter Traub freut sich, dass sein Team jetzt wieder komplett ist. Neben dem ruhenden Verkehr obliegen den Politessen auch die Geschwindigkeitsmessungen im gesamten Bereich der Großen Kreisstadt und der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen