Falsche Polizisten am Telefon belästigen Rentner

Lesedauer: 2 Min
 Falsche Polizisten am Telefon haben Ärger gemacht.
Falsche Polizisten am Telefon haben Ärger gemacht. (Foto: Julian Stratenschulte)
Schwäbische Zeitung

Zwischen 21.40 und 22 Uhr klingelte bei fünf älteren Menschen aus Ehingen das Telefon. Die Masche der Betrüger ähnelt sich in allen Fällen.

Um 22 Uhr gab sich ein Betrüger bei einer 84-Jährigen als Polizist aus. Er sagte der Frau, dass in der Nähe Einbrecher verhaftet worden seien. Danach fragte er sie nach Konten, Geld und Schmuck. Die Seniorin stellte Fragen, worauf der Betrüger auflegte. Auch die anderen vier Angerufenen reagierten richtig, sodass der Unbekannte leer ausging.

Um sich vor falschen Polizeibeamten zu schützen, erklärt die Polizei unter anderem: „Die Polizei fragt Sie nicht am Telefon nach Wertsachen, ohne dass Sie zuvor eine Anzeige erstattet haben. Geben Sie daher am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. Rufen Sie die 110 oder Ihre Polizeidienststelle an.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen