Fördergruppe Süd verpasst Turniersieg

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Ohne sieben Nachwuchsfußballerinnen (Sieg mit der WFV-Mädchenauswahl beim U14-Länderpokal) ist die Regionalfördergruppe Süd-Sigmaringen beim Sichtungslehrgang mit Vergleichen mit anderen Förderteams an der Sportschule Ruit angetreten. Daher war das Trainer-Team Rosi Fröhlich und Siegfried Hummel mit gemischten Gefühlen nach Ruit gefahren. Für die Regionalfördergruppe (RFG) Süd lief es insgesamt nicht schlecht und hätte man das erste Spiel nicht durch einen unglücklichen Fehler verloren, wäre der Turniersieg möglich gewesen. So blieb am Ende Platz drei. Turniersieger wurde die WFV-Auswahl, in der ebenfalls drei Spielerinnen von der Regionalfördergruppe Süd mitspielten. Im Einzelspiel gewann die Fördergruppe Süd 2:1 gegen RFG West. Beim Hallenturnier, bei dem alle Regionalfördergruppen und die WFV-Auswahl je zwei Teams stellten, hatte die RFG Süd ebenfalls Pech: Ein unglückliches Tor und die zweite Mannschaft der Fördergruppe Süd hatte den Turniersieg erzielt. Erfreulich war für das Trainerduo Fröhlich/Hummel, dass vier ihrer Spielerinnen eine Einladung zu einem Lehrgang an der Sportschule Ruit erhielten. Zum Kader der RFG Süd-Sigmaringen gehörten Elisa Benkendorf (SSV Emerkingen) und Leticia Schefer (TSG Ehingen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen