Erster neuer 800-Tonnen-Kran geht nach Spanien

Lesedauer: 4 Min
Philipp Liebherr (Liebherr-International AG), Martin Frankenhauser (Liebherr-Werk Ehingen), Antonio Carrión (Eurogrúas 2000), An
Philipp Liebherr (Liebherr-International AG), Martin Frankenhauser (Liebherr-Werk Ehingen), Antonio Carrión (Eurogrúas 2000), Antonio García (Eurogrúas 2000), Tobias Böhler (Liebherr Iberica S.L.), Sophie Albrecht (Liebherr- International AG), Valeriano Martínez (Eurogrúas 2000), José Antonio Martínez (Eurogrúas 2000), Javier Sato (Eurogrúas 2000), Isabel Leandro (Eurogrúas 2000), Christoph Kleiner (Liebherr-Werk Ehingen) und Juan Miguel Rodríguez (Eurogrúas 2000) bei der Übergabe. (Foto: liebherr)
Schwäbische Zeitung

Das Kranunternehmen Eurogruas 2000 hat auf der Bauma den ersten neuen Liebherr-Raupenkranes LR 1800-1.0 übernommen. Der 800-Tonnen-Raupenkran, der das größte Exponat auf der gesamten Messe war, wurde direkt nach der Bauma an das spanische Kranunternehmen ausgeliefert. Eurogruas 2000 hat den neuen Kran vor allem für Schwerlasthübe gekauft. Der Ersteinsatz ist in einer Raffinerie in Portugal geplant.

Eurogruas 2000 verstärkt seine Kranflotte mit einem 800-Tonnen-Raupenkran: Der LR 1800-1.0. zeichnet sich durch besondere Tragkräfte und eine weltweit wirtschaftliche Transportierbarkeit aus. Er ist als besonders starker Industriekran für Einsätze mit Wippspitze und Derricksystem zum Beispiel für den Kraftwerksbau und die Petro-Chemie konzipiert. Diese Art von Schwerlasthüben werden die Haupteinsatzgebiete des neuen Kranes von Eurogruas sein.

Aufgrund der Charakteristiken unseres Marktes haben wir nach einem starken, vielseitigen und modularen Kran gesucht, der einfach zu transportieren ist und hohe Sicherheitsstandards bietet.

Javier Sato, Geschäftsführer 

Als Liebherr den neuen 800-Tonnen-Raupenkran vergangenes Jahr an den Kundentagen im Herstellerwerk in Ehingen vorgestellt hat, war Eurogruas 2000 sehr schnell vom Konzept des LR 1800-1.0 überzeugt. Geschäftsführer Javier Sato erklärt: „Aufgrund der Charakteristiken unseres Marktes haben wir nach einem starken, vielseitigen und modularen Kran gesucht, der einfach zu transportieren ist und hohe Sicherheitsstandards bietet. Die Möglichkeit, drei Gitterstücke ineinander zu schieben, macht den Transport sehr wirtschaftlich. Die Leistung des LR 1800-1.0 ist in seiner Klasse einzigartig.“

Eurogruas 2000 hat den V-Frame, eine neuartige Ballastführung des Schwebeballastes mitbestellt. Ein hydraulisch verstellbarer Klapprahmen ermöglicht, den Ballastradius zwischen elf und 23 Metern zu verstellen. „Das ist bei beengten Einsatzbedingungen hochflexibel und macht die Durchführung von Kraneinsätzen schneller. Der LR 1800-1.0 ist sehr gut für Kranjobs auf kleinem Raum geeignet, ist aber auch ein sehr universeller Kran für ein breites Einsatzspektrum,“ ergänzt Javier Sato.

Die Eurogruas 2000 Gruppe setzt sich aus verschiedenen Kranunternehmen aus dem Süden Spaniens zusammen. Insgesamt betreibt die Gruppe rund 150 Mobil- und Raupenkrane mit Traglasten von bis zu 1000 Tonnen. Neben Andalusien und Murcia sind die Fahrzeugkrane von Eurogruas 2000 in gesamt Spanien sowie unter anderem in Brasilien und Afrika aktiv. Die Haupteinsatzgebiete von Eurogruas befinden sich in der Errichtung von Windkraftanlagen, der Petrochemie, Infrastruktur-Projekten sowie auch der Abdeckung lokaler Einsatzbedürfnisse im Einzugsgebiet der teilhabenden Firmen.

Der einzige Ausweg: Durch den Abriss war jeder Rückweg für den Mobilkran abgeschnitten. Lässig hebt der LTM 1450-8.1 den kleiner
Der einzige Ausweg: Durch den Abriss war jeder Rückweg für den Mobilkran abgeschnitten. Lässig hebt der LTM 1450-8.1 den kleineren Kran von der alten Autobahnbrücke. (Foto: Liebherr Ehingen)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen