Englische Woche mit spannenden Partien

Lesedauer: 4 Min
Die SG Altheim (blaue Spielkleidung) empfängt am Mittwoch SW Donau. Der FV Schelklingen-Hausen (schwarz) muss am Donnerstag in N
Die SG Altheim (blaue Spielkleidung) empfängt am Mittwoch SW Donau. Der FV Schelklingen-Hausen (schwarz) muss am Donnerstag in Neufra ran. (Foto: Archiv: mas)
Hans Aierstok

Der Wochen-Spieltag in der Bezirksliga Donau hat es in sich. Am Mittwoch, 16. September, erwartet die SG Altheim die SGM Schwarz Weiß Donau und die SG Öpfingen ist Gastgeber des FV Altheim. Ein Höhepunkt dürfte das Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten Ehingen und des Tabellenersten Blönried/Ebersbach am Donnerstag, 17. September, in Ehingen sein. Der FV Schelklingen-Hausen hat in Neufra etwas gutzumachen.

SG Altheim – SGM Schwarz Weiß Donau (Mittwoch, 18 Uhr). - Beide Gegner haben am zurückliegenden Wochenende sehr gute Leistungen gezeigt. Beide gehen also mit Selbstvertrauen in das Derby am Mittwoch. „Wenn wir die hervorragende Leistung vom Sonntag wiederholen, bleiben die Punkte in Altheim“, sagt SG-Trainer Martin Blankenhorn. Bei der SGA wird nur Thomas Bierer verletzt fehlen. „Die Mannschaften sind durch die englischen Wochen ausgepowert“, sagt Martin Blankenhorn. Doch seine Mannschaft wird alles geben.

„Durch die vier Siege in Folge ist bei meiner Mannschaft das Selbstvertrauen gestiegen“, freut sich Gästetrainer Timm Walter. Schwarz Weiß ist gewarnt und hat die guten Altheimer Ergebnisse im Blick. Adrian Stocker werde sicher fehlen, der Einsatz von Michael Lämmle ist fraglich. Trotzdem werden die Gäste ein starkes Aufgebot auf den Platz bringen. „Ein Problem ist jedoch der frühe Anpfiff“, gibt Timm Walter zu bedenken.

SG Öpfingen – FV Altheim (Mittwoch, 19 Uhr). - „Wir werden uns von dem 9:1-Sieg der Vorsaison sicher nicht blenden lassen“, sagt SGÖ-Abteilungsleiter Steffen Lehmann. Das Ziel sei aber auf jeden Fall der erste Heimsieg der Saison. Die SG Öpfingen müsse an die Leistung zuletzt in Schelklingen anknüpfen: in der Abwehr stabil stehen und die gegebenen Torchancen konsequent nützen. Florian Flöß fällt allerdings aus und Manuel Hospach ist noch im Urlaub. Trotzdem wird der Gastgeber eine starke Mannschaft auf den Platz bringen.

TSG Ehingen – SGM Blönried/Ebersbach (Donnerstag, 19 Uhr). - Am Donnerstag kann die Ehinger Mannschaft zeigen, was in ihr steckt. „Es wird sicher ein ganz anderes Spiel“, sagt TSG-Trainer Udo Rampelt im Rückblick auf die Paarungen gegen Schelklingen-Hausen und FV Altheim. Der TSG-Trainer hat sich das Spiel seiner Gäste in Uttenweiler angeschaut und spricht davon, dass die Tabellenführung von Blönried/Ebersbach durchaus kein Zufall sei. „Das ist wirklich eine sehr gute Mannschaft“, so Rampelts Resümee. Der Gast werde sicher eine offene Partie liefern. Allerdings wäre es notwendig für die TSG Ehingen, einen Dreier einzufahren.

FV Neufra – FV Schelklingen-Hausen (Donnerstag, 19 Uhr). - Den Gästen bietet sich am Donnerstag die Gelegenheit, einiges besser zu machen als zuletzt beim 0:4 gegen Öpfingen. „Meine Mannschaft muss die Vorgaben besser umsetzen, so wie in Ehingen“, sagt Trainer Fabian Flinspach. Dass der FV Neufra zum Kreis der Meisterschaftskandidaten gehört, will er sicher gegen den FV Schelklingen-Hausen beweisen. Allerdings wollen die Gäste alles geben, um dem Gastgeber nicht die Möglichkeit zu bieten, das Spiel in einen Erfolg umzusetzen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen