Ehinger SPD stellt sich neu auf

Lesedauer: 4 Min
Luft 'raus
Die SPD ist in einer aktuellen Umfrage auf 13 Prozent abgestürzt. (Foto: Matthias Hiekel / DPA)
Kurt Efinger

Der Ehinger SPD-Ortsverein hat einen neuen Vorstand. Alle Ämter außer das des Kassierers wurden am Dienstag im kleinen Nebenzimmer des Gasthauses Schwert neu besetzt. Vorsitzender ist jetzt Stefan Enderle, sein Stellvertreter Stadtrat Joachim Schmucker.

Eine verhältnismäßig kleine Runde von 15 stimmberechtigten Parteimitgliedern fand sich zur Versammlung ein. Einziger Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen Vorstands. Diese war notwendig geworden, weil die bisherige Vorsitzende Stephanie Bernickel vor fünf Monaten zur Landesvorsitzenden der Jungsozialisten in Baden-Württemberg gewählt worden war und ihr Stellvertreter Lutz Deckwitz nicht lange danach von seinem Amt zurücktrat. Seitdem führte Vereinskassierer Stefan Enderle kommissarisch die Geschäfte. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder und übergab die Leitung der Wahl an die frühere langjährige Ortsvereinsvorsitzende Klara Dorner.

Eine Erneuerung ist dringend notwendig.

Joachim Schmucker, Stadtrat

Stefan Enderle war der einzige Kandidat für das Amt des Vorsitzenden des zur Zeit rund 70 Mitglieder zählenden Vereins. Alle anwesenden Mitglieder gaben ihm ihre Stimme, als es galt, für Stephanie Bernickel in geheimer Wahl einen Nachfolger zu bestimmen. „Mein Ziel ist es, den Ortsverein über die kommenden zwei Jahre und die Gemeinderatswahl gut über die Runden zu bringen“, erklärte der neue Vorsitzende nach seiner hundertprozentigen Unterstützung durch die 15 Wahlberechtigten.

Den Vorstand der Ehinger SPD bilden (v. l. n. r.) Stephanie Bernickel, Lutz Deckwitz, Klara Dorner, Joachim Schmucker (stellvert
Den Vorstand der Ehinger SPD bilden (v. l. n. r.) Stephanie Bernickel, Lutz Deckwitz, Klara Dorner, Joachim Schmucker (stellvertretender Vorsitzender), Stefan Enderle (Vorsitzender), Georg Mangold (Schriftführer), Roland Schmitz, Manfred Hucker und Georg Schreiber. Nicht auf dem Bild ist Haile Anday. (Foto: SZ- kurt efinger)

„Eine Erneuerung ist dringend notwendig“, erklärte Stadtrat Joachim Schmucker, nachdem er ebenfalls mit hundert Prozent der Stimmen zu Enderles Stellvertreter gewählt worden war. Neuer Schriftführer ist der ebenfalls einstimmig gewählte Stadtrat Georg Mangold. „Die operative Arbeit des Kassierers kann vorübergehend von einem sonstigen Vorstandsmitglied mit erledigt werden“, erklärte Geschäftsführer Ulrich Möhrle vom SPD-Regionalzentrum Biberach. Er nahm als technischer Assistent an der Versammlung teil und druckte nach Eingang der Kandidatenvorschläge umgehend die Stimmzettel aus. Stefan Enderle erklärte sich zur vorläufigen Weiterführung der Kassengeschäfte bereit und stellte die Wahl eines neuen Finanzverwalters für das kommende Jahr in Aussicht.

Als nach der Wahl des Schriftführers die bisherige Vorsitzende Stephanie Bernickel aus Stuttgart eintraf, wurde ihr und den anderen seitherigen Amtsträgern einstimmig die Entlastung erteilt. Mit Anerkennungsgeschenken wurden sie aus ihren Ämtern verabschiedet. Mit Bernickel wuchs die Zahl der Stimmberechtigten auf 16 an.

Zu Vorstandsbeisitzern gewählt wurden (in Klammern die Zahl der Stimmen) Haile Anday (14), Stephanie Bernickel (14), Lutz Deckwitz (15), Klara Dorner (14), Stadtrat Manfred Hucker (11), Roland Schmitz (16), und Stadtrat Georg Schreiber (12). Der zur Zeit in seiner eritreischen Heimat weilende Haile Anday wurde mit seiner zuvor abgegebenen Zustimmung gewählt. „Jetzt machen wir einen gemütlichen Abschluss“, schloss der neue Vorsitzende Stefan Enderle die Versammlung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen