Ehinger Frühjahrsmesse lockt mit 40 Ausstellern

Lesedauer: 3 Min
Wolfgang Rothenbacher organisiert seit mittlerweile 37 Jahren die Ehinger Frühjahrsmesse „Haus, Heim, Garten“.
Wolfgang Rothenbacher organisiert seit mittlerweile 37 Jahren die Ehinger Frühjahrsmesse „Haus, Heim, Garten“. (Foto: SZ-Archiv khb)
Schwäbische Zeitung
Leiter Lokalredaktion Ehingen

Frühjahrszeit ist Messezeit in Ehingen. Bereits zum 37. Mal hat der Ehinger Wolfgang Rothenbacher die Messe „Haus, Heim, Garten“ organisiert, die am kommenden Samstag und Sonntag, 17./18. März, in der Ehinger Lindenhalle stattfinden wird. Dabei werden 40 Firmen aus Ehingen und der Region auf der Messe vertreten sein und alle Informationen zu den Themen „Bauen, Renovieren und Garten“ anbieten.

An die ersten Messen kann sich der Ehinger Wolfgang Rothenbacher noch gut erinnern. „Gestartet sind wir vor 37 Jahren in der alten Stadthalle. Damals hatten nur elf Aussteller Platz. Von Anfang an mit dabei ist die Ehinger Energie“, sagt Rothenbacher, der damals von Geschäft zu Geschäft gezogen ist, um die Idee einer Messe in Ehingen den Gewerbetreibenden zu präsentieren. „Lokale Messen oder Leistungsschauen gab es damals in der Region nicht“, sagt Rothenbacher. Deswegen hat er viele Firmeneigentümer angesprochen und als er die ersten Interessenten für seine Idee begeistern konnte, wurde die Messe zu einem Selbstläufer, wie er sagt. „Bei unserer ersten Messe in der Lindenhalle waren es schon 40 Aussteller. Für mehr Aussteller habe ich leider keinen Platz“, erklärt Rothenbacher, auf dessen Warteliste Jahr für Jahr zwischen fünf und zehn Firmen stehen. „Mir ist es wichtig, dass wir einen breiten Branchenmix haben. Es bringt mir und der Messe nicht viel, wenn wir beispielsweise fünf Heizungsbauer haben“, so Rothenbacher, der stolz auf seinen Angebotsmix in der Lindenhalle ist. „Es gab in den ganzen 37 Jahren noch nie den Moment, an dem ich keine Lust mehr auf die Messe hatte“, sagt der Organisator. Denn die Zusammenarbeit mit der Stadt Ehingen sowie mit den beteiligten Firmen klappe perfekt. „Vieles läuft von alleine“, erklärt der Messemacher, der für die Besucher der Messe auch einen Tipp parat hat. „Wer eine längere, tiefgründige Beratung an den Messeständen wünscht, sollte am Samstag in die Lindenhalle kommen. Da ist erfahrungsgemäß weniger los als am Sonntag“, so Rothenbacher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen