Drittes Derby in Folge für Altheim

Lesedauer: 6 Min
 Die SG Altheim (dunkle Spielkleidung, hier in der vergangenen Saison gegen die TSG Rottenacker) bestreitet gegen SW Donau ihr d
Die SG Altheim (dunkle Spielkleidung, hier in der vergangenen Saison gegen die TSG Rottenacker) bestreitet gegen SW Donau ihr drittes Derby in Folge in der Bezirksliga. (Foto: SZ-Archiv: mas)
ai

Für die SG Altheim ist zurzeit Derby-Time in der Fußball-Bezirksliga Donau. Zum Abschluss der Vorrunde ist Schwarz Weiß Donau Rottenacker/Munderkingen auf dem Hochsträß zu Gast. Am letzten Spieltag der Vorrunde tritt außerdem die TSG Ehingen bei Aufsteiger SV Langenenslingen an und die SG Öpfingen prüft den Tabellenführer TSV Riedlingen. Alle Spiele beginnen am Samstag, 23. November, um 14.30 Uhr.

SG Altheim – SGM Schwarz Weiß Donau Rottenacker/Munderkingen. - Nach Niederlagen in den beiden zurückliegenden Derbys gegen Ehingen und Öpfingen nimmt die SG Altheim nun den dritten Anlauf. Inzwischen sind beide Mannschaften, die SG und SW Donau, punktgleich. SG-Trainer Martin Blankenhorn kann nach der Sperre wieder auf Martin Pfänder zurückgreifen. Marijan Simurina ist wieder im Team, doch der Einsatz von Joel Oliveira ist noch fraglich. Dominik Späth ist im Urlaub. Auf die Altheimer Abwehr kommt gegen Schwarz Weiß Donau sicher eine schwere Aufgabe zu, denn die Gäste haben in 14 Spielen bereits 40 Tore erzielt. Dass sie jedoch schon 42 Gegentore hinnehmen mussten, lässt die einheimischen Angreifer hoffen. Martin Blankenhorn hat mit stark ersatzgeschwächter Mannschaft in Ehingen eine gute Figur abgegeben und nur zwei Gegentore kassiert. Die Gäste haben am vergangenen Samstag bis zum Spielende nie aufgegeben. Mit einer ähnlich starken Leistung sind die Gastgeber am Samstag sicher nicht chancenlos.

„Das wird für uns ein richtiger Kraftakt“, sagt Gästetrainer Timm Walter. Die Bilanz spricht für Altheim, denn die Gastgeber haben von den bisher vier Spielen in der Bezirksliga gegen die damalige TSG Rottenacker drei gewonnen. „Ich hoffe, dass durch den ersten Heimsieg das Selbstvertrauen gestiegen ist“, so Timm Walter: „Ein Punkt wäre okay, drei Punkte wären besser.“ Der Gästetrainer will die Defensive stärken, denn es werde sicher ein enges Spiel. Allerdings werden bei der SGM Marcel Holz, Simon Striebel und Jannik Sachpazidis fehlen. „Wir freuen uns auf diesen Lokalkampf“, sagt der Gästetrainer.

TSV Riedlingen – SG Öpfingen. - Die SG Öpfingen hat im Bezirkspokal bewiesen, dass man auch gegen den TSV Riedlingen gewinnen kann. Doch Punktespiel und Bezirkspokal sind zwei verschiedene Paar Schuhe. „Wir brauchen schon einen Sahnetag, wenn wir beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer bestehen wollen“, sagt Steffen Lehmann. Bei einem Erfolg wären dies für die SG Öpfingen Bonuspunkte. Auf jeden Fall gehen die Gäste ohne Druck in diese Partie, denn sie haben bisher auswärts immer eine gute Figur abgegeben und stehen mit einem Spiel Rückstand auf Platz fünf. „Die Niederlagen gegen den SV Bad Buchau und zu Hause gegen Schwarz Weiß Donau waren Ausrutscher“, so Steffen Lehmann. Außer Robin Stoß werden den Öpfingern jedoch Jonas Herde, Manuel Hospach und Hansjörg Nothacker fehlen.

SV Langenenslingen – TSG Ehingen. - Seit der Niederlage in Altshausen am zweiten Spieltag hat die TSG Ehingen bisher alle Auswärtsspiele gewonnen. Diese Serie gilt es auch zum Abschluss der Vorrunde zu verlängern. TSG-Trainer Volkmar Hackbarth ist jedoch weit davon entfernt, seinen heutigen Gegner nach dem 1:8 des SVL in Öpfingen am vergangenen Sonntag zu unterschätzen. „Langenenslingen spielt zu Hause und wird mit einer anderen Aufstellung gegen uns antreten“, sagt der Ehinger Trainer. „Unser Problem ist, dass wir aus zahlreichen Chancen zu wenige Tore machen“, so Hackbarth. Allerdings habe der Schiedsrichter gegen Altheim zwei reguläre Tore aberkannt, sonst hätte das Ergebnis völlig anders ausgesehen. Der Aufsteiger hat in bisher 13 Spielen erst 17 Tore erzielt. Obwohl außer Dominik Gemeinder noch einige weitere Stammspieler fehlen, können die Gäste ein starkes Team auf den Platz bringen.

Weitere Spiele am Samstag: SV Uttenweiler – SV Bad Buchau, FV Altshausen – SF Hundersingen, FV Neufra – SG Hettingen/Inneringen, SV Hohentengen – FV Altheim, SGM Blönried/Ebersbach – FC Krauchenwies.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen