Drei Teams sind bereit für die Runde

Lesedauer: 4 Min
 Die Bezirksliga-Fußballerinnen der SG Öpfingen (hier Simone Alber, Mitte) starten mit dem Derby gegen den Aufsteiger SG Detting
Die Bezirksliga-Fußballerinnen der SG Öpfingen (hier Simone Alber, Mitte) starten mit dem Derby gegen den Aufsteiger SG Dettingen in die Punkterunde. (Foto: SZ- no)
Nancy Oßwald

Die Bezirksliga-Fußballerinnen starten am Wochenende in die Punkterunde. Nachdem die SG Dettingen in der vergangenen Saison in die Bezirksliga aufgestiegen ist, sind aus dem Raum Ehingen drei Teams in dieser Spielklasse vertreten. Die SZ bietet einen Überblick, was sich im Aufgebot der SG Öpfingen, des SV Granheim II und der SG Dettingen in der Sommerpause veränderte und wie die Vorbereitung verlief.

SG Öpfingen

Der neue SGÖ-Trainer Cemal Güney blickt auf eine gute Vorbereitung seiner Mannschaft zurück. Vor allem in den Vorbereitungsspielen gegen nieder- oder gleichklassige Teams aus anderen Bezirken habe sein Team überzeugt, so der Trainer, während man gegen höherklassige Mannschaften laut Güney „Leistungsunterschiede gesehen hat“. Im Durchschnitt besuchten 17 Frauen das Öpfinger Training. Mit der Trainingsbeteiligung ist Cemal Güney zufrieden, aber wo genau sich sein Team in der Bezirksliga tabellenmäßig einordnen wird, „wird sich von Spiel zu Spiel weisen“, so der Trainer.

SV Granheim

Die Vorbereitung in Granheim war laut SVG-Trainer Reinhold Oßwald „sehr zufriedenstellend“. Beide Granheimer Mannschaften – das Landes- und das Bezirksliga-Team – haben zusammen trainiert und als Abschluss der Vorbereitungsphase ein Trainingslager in Merklingen abgehalten. Im Durchschnitt waren im Granheimer Training stets 19 bis 20 Spielerinnen. „Die Trainingsbeteiligung war sehr zu unserer Zufriedenheit“, sagt Reinhold Oßwald. Für die bevorstehende Bezirksliga-Saison sieht er seine Mannschaft gut vorbereitet.

SG Dettingen

Mit der Saisonvorbereitung beim Aufsteiger ist SGD-Trainer Patrick Baier „sehr zufrieden“. Im Durchschnitt hätten 16 Spielerinnen das Dettinger Training besucht. Die Zugänge wurden dabei in die Mannschaft voll integriert und sind schon ein fester Bestandteil des Dettinger Teams geworden. „Wir halten alle zusammen und darauf kommt es an“, sagt Patrick Baier. Im Großen und Ganzen ist der Dettinger Trainer sowohl mit der Trainingsbeteiligung als auch mit den Vorbereitungsspielen zufrieden. Die Leistungen in den Testspielen stimmen Baier positiv für die neue Runde.

Namen & Zahlen

SG Öpfingen

Zugänge: Julia Rieder (BSV Ennahofen). Abgänge: Sina Füller (SV Granheim). Trainer: Cemal Güney (neu, für Hasan Dönmez). Testspiele: FV Asch-Sonderbuch II 1:1, SGM Schemmerhofen 4:2, SV Laupertshausen 5:1, SGM Fulgenstadt/Herbertingen 2:4, SSG Ulm 99 II 2:5, SG Altheim 1:10, SGM Alb-Lauchert 8:1 (Pokal). Saisonziel: Platz im oberen Tabellendrittel.

SV Granheim II

Zugänge: Selina Ziegler (eigene Jugend), Jennifer Van Stichel (Wiedereinstieg). Abgänge: Doreen Sprißler (SV Unlingen). Trainer: Reinhold Oßwald (wie bisher). Testspiele: SC Blönried 2:5 (Pokal), SV Mietingen II 1:0. Saisonziel: Nichtabstieg.

SG Dettingen

Zugänge: Fiona Miehle, Lina Steinwender (beide VfL Munderkingen), Annika Schulz (SG Öpfingen), Angela Grigc (VfL Munderkingen). Abgänge: keine. Trainer: Patrick Baier (wie bisher). Testspiele: SV Burgrieden 1:2, SGM Bergemer SV/SG Altheim II 3:7, SG Griesingen 0:2, FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 0:3 (Pokal).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen