Drei Doppel erspielen sich vier Bändele

Lesedauer: 2 Min
Die Teilnehmer beim Bändelesturnier der TG 83 Ehingen.
Die Teilnehmer beim Bändelesturnier der TG 83 Ehingen. (Foto: TG 83 Ehingen)
Schwäbische Zeitung

Zum ersten Mal in diesem Coronajahr ist auf der Tennisanlage der TG 83 Ehingen im Berkacher Grund ein vereinsinternes Mixed-Bändelesturnier ausgetragen worden. Das spätsommerliche Wetter und die geräumige überdachte Terrasse ermöglichten die Einhaltung von Abstand- und Hygienevorschriften trotz der großen Anzahl von Anmeldungen. Begonnen wurde das Turnier mit einem gemeinsamen Weiß-Wurst-Frühstück. Danach wurden die Begegnungen ausgelost und der Spielmodus bekannt gegeben. Gespielt wurden insgesamt fünf Runden a 25 Minuten. Die Gegner wurden zugelost, wobei das jeweilige Mixedpaar nicht getrennt wurde. Sieger wurde das Paar mit den meist erspielten Bändele. Der Vorsitzende Ralf Hinterreiter nahm am Ende die Siegerehrung vor. Gleich drei Paare hatten sich vier Bändele erspielt: Lea Jauer/Alexander Ochs, Tanja Fröhlich/Ewald Fröhlich und Christine Sommer/Karl-Heinz Sommer. Jeder Teilnehmer erhielt einen Sachpreis und der älteste Teilnehmer zusätzlich einen Sonderpreis. Zwei Paare erspielten kein Bändele; sie bekamen als Trostpreis je eine Schwarzwurst. Hinterreiter bedankte sich bei den Turnierteilnehmern und bei den Organisatoren Evi und Karl Thielemann. Beim gemeinsamen Abendessen ließ man den wunderschönen Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen