Donau-Iller Bank spendet drei weitere VRmobile

 Nach der symbolischen Fahrzeugübergabe sind die VRmobile vom Schloss Solitude in Stuttgart aus zu einer Sternfahrt zu ihren Bes
Nach der symbolischen Fahrzeugübergabe sind die VRmobile vom Schloss Solitude in Stuttgart aus zu einer Sternfahrt zu ihren Bestimmungsorten gestartet – darunter drei Fahrzeuge in Richtung Ehingen. (Foto: Photoproduction Hanselmann)
Schwäbische.de

Drei soziale Einrichtungen im Geschäftsgebiet können sich freuen: Sie bekommen je ein Fahrzeug gespendet und können dadurch in Zukunft pflege- und hilfsbedürftige Menschen besser versorgen. Freuen können sich dadurch auch die Menschen, die von der Sozialstation in Erbach, der Sozialstation Iller-Weihung und dem Wohnpark Maria Hilf des Klosters Untermarchtal betreut werden. Das teilt die Donau-Iller Bank in einem Presseschreiben mit.

Am 21. Oktober hat Manne Lucha, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, auf Schloss Solitude in Stuttgart symbolisch die Fahrzeugschlüssel übergeben. Das Projekt „VRmobil – Wir fördern die Region“ ist bereits in seiner 15. Runde. Insgesamt 1627 VRmobile haben Volksbanken und Raiffeisenbanken im Land seit 2008 gespendet. Die Donau-Iller Bank durfte in diesem Jahr bereits das 55. Fahrzeug übergeben, heißt es in der Mitteilung weiter. Nach der symbolischen Fahrzeugübergabe sind die VRmobile vom Schloss Solitude aus zu einer Sternfahrt zu ihren Bestimmungsorten gestartet.

Die Spende für die Pflege- und Sozialdienste im Geschäftsgebiet der Donau-Iller Bank ist Teil einer Aktion, die ganz Baden-Württemberg umfasst. Rund 450 000 Kunden von Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg haben durch den Kauf von Gewinnsparlosen insgesamt 111 Fahrzeuge, sogenannte VRmobile, gespendet. Ein Los kostet zehn Euro. Davon werden rund 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen, Kindergärten, Schulen oder Sport- und Musikvereine in der Region gespendet.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie