Die letzte englische Woche

Lesedauer: 4 Min
Im Auftaktspiel gegen Hettingen/Inneringen gelang dem FV Schelklingen-Hausen (rot) der bisher einzige Sieg in der laufenden Bezi
Im Auftaktspiel gegen Hettingen/Inneringen gelang dem FV Schelklingen-Hausen (rot) der bisher einzige Sieg in der laufenden Bezirksliga-Runde. Gegen Krauchenwies/Hauen am Donnerstag hofft der Aufsteiger auf den zweiten Dreier. (Foto: Scherwinski)
Hans Aierstok

Nach Beginn des Monats Oktober enden nun die Wochen-Spieltage für die Fußballer in der Region. Zum Monatswechsel steht in der Fußball-Bezirksliga Donau aber noch der neunte Spieltag auf dem Programm. Nach der Auftaktpartie am Mittwochabend in Rottenacker muss am Donnerstag, 1. Oktober, der Tabellenzweite TSG Ehingen bei der SGM Altshausen/Ebenweiler antreten, die SG Öpfingen ist zu Gast beim Aufsteiger FV Bad Saulgau. Der FV Schelklingen-Hausen trifft im Längental auf den FC Krauchenwies/Hausen.

SGM Altshausen/Ebenweiler – TSG Ehingen (Donnerstag, 19 Uhr). - Die TSG Ehingen hat eine weite Reise vor sich. „Wenn wir schon so weit fahren müssen, wollen wir auch nicht mit leeren Händen nach Hause kommen“, sagt TSG-Trainer Udo Rampelt. In der zurückliegenden Saison wurde Altshausen jedoch zum Angstgegner der TSG Ehingen, die beide Spiele verlor. Doch dies interessiert Udo Rampelt nicht, denn das war vor seiner Zeit. „Wir wollen die gute Leistung vom Spiel gegen den FV Bad Saulgau wiederholen“, gibt der Ehinger Trainer als Ziel für den Tabellenzweiten vor. Seine Mannschaft müsse gewinnen, wenn sie an Platz eins dranbleiben wolle. Vor allem müsse sie konstanter werden.

FV Schelklingen-Hausen – FC Krauchenwies/Hausen (Donnerstag, 19 Uhr). - Der Aufsteiger hat nach seinem Sieg zum Rundenauftakt keinen weitere Dreier mehr eingefahren. Dies hatte zur Folge, dass der Gastgeber bis auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgefallen ist. „Für uns ist jeder Gegner schwer, denn mit unserer angespannten personellen Situation machen wir eine schwierige Phase durch“, sagt FV-Trainer Fabian Flinspach. Nach einer guten ersten Halbzeit verstehe es seine Mannschaft zurzeit nicht, diese Form auch in der zweiten Halbzeit konstant beizubehalten. Dies müsse sich ändern. „Wir brauchen einmal wieder ein Erfolgserlebnis“, so der Schelklinger Trainer. Der Tabellenzehnte FC Krauchenwies/Hausen sei eine gefährliche Mannschaft, die vor allem einen starken Angriff aufs Spielfeld bringe.

FV Bad Saulgau – SG Öpfingen (Donnerstag, 19 Uhr). - Nach dem Wiederaufstieg nach zwei Jahren in der Kreisliga A weist der FV Bad Saulgau eine erstaunliche Spielstärke auf und hat sich mit bisher 13 Punkten im Bezirksliga-Spitzenfeld platziert. Diese Position will der Aufsteiger unbedingt behalten. Doch die Gäste aus Öpfingen haben auch ihre Pluspunkte mit dem bisher erfolgreichsten Angriff der Bezirksliga. Auf der anderen Seite lässt jedoch bisher die Abwehr zu wünschen übrig – 17 Gegentore gab es für die Öpfinger in den ersten sieben Liga-Spielen. „An der Abwehr müssen wir arbeiten“, sagt SG-Abteilungsleiter Steffen Lehmann. Zuletzt gelang Öpfingen ein 5:1 im Derby gegen Schwarz Weiß Donau. Man wolle den Schwung aus dem Sieg mitnehmen und fahre daher guten Mutes nach Saulgau.

Weitere Spiele am Donnerstag: SV Langenenslingen – SV Uttenweiler, SGM Blönried/Ebersbach – SV Bad Buchau (beide 19 Uhr). Verlegt wurden die Partien FV Altheim – SV Hohentengen (27. Februar 2021) und SF Hundersingen – SG Altheim (3. April). Spielfrei am neunten Spieltag ist die SG Hettingen/Inneringen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen