Die Dirndl werden kürzer

Blumenmuster in allen Variationen verzieren die Modelle der Münchner Star-Designer. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung
Leiter Lokalredaktion Ehingen

Dirndl sind in - nicht nur auf dem Münchner Oktoberfest, sondern auch in der Region.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Das Labor hat nach Angaben des Landratsamts bereits auch im Bodenseekreis die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen.

Corona-Newsblog: Die Delta-Variante ist im Bodenseekreis angekommen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4.400 (499.451 Gesamt - ca. 484.900 Genesene - 10.161 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.161 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 12,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 26.700 (3.722.

Blaulicht

Ulmer Polizei ermittelt gegen Filmer von Suizid

Die Ulmer Polizei ermittelt gegen einen Unbekannten, der filmte, wie sich ein Mensch am Samstag in Ulm das Leben nahm. Danach kursierte das Video im Netz. Der Urheber des kurzen Films hat sich womöglich strafbar gemacht. 

Bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe Es ist keine Bagatelle: Bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe können verhängt werden, wenn durch ein Video der „höchstpersönliche Lebensbereich“ oder die Persönlichkeitsrechte eines Menschen verletzt werden.

Hunderte Jugendliche haben am Freitagabend bis in die frühen Morgenstunden am Eingang des Wieland-Parks gefeiert.

500 Jugendliche feiern trotz Pandemie rund um den Wieland-Park in Biberach

Es ist ein Bild, das vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie, bei vielen Menschen auf Unverständnis und Ärger stößt. Hunderte Jugendliche feiern auf der Straße, trinken Alkohol und hören laut Musik. Auch in Biberach ist es am Freitagabend eskaliert.

Rund 500 Jugendliche und junge Erwachsene versammelten sich zum Feiern rund um den Wieland-Park und die nahegelegene Tankstelle. Die Masse an Menschen machte es der Polizei schwer, einzuschreiten und durchzugreifen.

Mehr Themen