Der Lauf des Lebens

Lesedauer: 2 Min
Zufrieden waren die Läuferinnen in Tromsö.
Zufrieden waren die Läuferinnen in Tromsö. (Foto: TSG Ehingen)
Schwäbische Zeitung

An einem ganz besonderen Laufereignis haben am 16. Juni vier Läuferinnen des LT TSG Ehingen teilgenommen. Sarah Baumann, Gisela Baumann, Irene Matuschek und Simone Kottmann aus Ehingen starteten beim Midnight Sun Marathon im norwegischen Tromsö über die Halbmarathon-Distanz.

Das Besondere an diesem Lauf ist, dass erst am späten Abend der Startschuss erfolgt. Die Sportler müssen allerdings nicht im Dunkeln bleiben, da im Frühsommer in Tromsö die Sonne nicht vollständig untergeht. Daher ist es selbst in der Nacht noch hell genug für solch eine Laufveranstaltung.

Die Marathonstrecke liegt mehr als 300 Kilometer nördlich des Polarkreises und liefert eine atemberaubende Kulisse für die Läufer. Etwa 6000 Sportler aus der gesamten Welt reisen jedes Jahr nach Tromsö, um sich der Herausforderung zu stellen. Die vier Ehinger waren im internationalen Feld überaus erfolgreich. Sarah Baumann war mit 1:42 Stunden die schnellste Deutsche. Die Teilnehmer des Lauftreffs zeigen sich zufrieden.

„Es war ein einzigartiges Erlebnis“, sagt Irene Matuschek. „So etwas behält man sein ganzes Leben lang in Erinnerung.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen