Das kleine Zebra hilft Kindern im Straßenverkehr

Lesedauer: 2 Min
Das kleine Zebra hat den Kindern viel Freude bereitet.
Das kleine Zebra hat den Kindern viel Freude bereitet. (Foto: stadt)
Schwäbische Zeitung

Die „großen“ Kinder der städtischen Kindergärten Nasgenstadt, Hehlestraße, Rosengarten und Wenzelstein waren bei zwei spannenden Vorstellungen dabei.

Das kleine Zebra kommt aus Afrika und ist im Zirkus Pimpernelli zusammen mit seinen Zebraeltern eine Attraktion. Allerdings hat es sich verlaufen und findet nun seinen Zirkus nicht mehr. Da kommt ein Polizist, den das Zebra natürlich auch nicht kennt, und bietet seine Hilfe an. Mit der Unterstützung der Kinder und dem Polizisten lernt das Zebra das richtige Verhalten auf dem Gehweg, am Zebrastreifen, an der Ampel. Es passieren noch viele spannende Dinge und schließlich findet das kleine Zebra den Weg zurück zum Zirkus Pimpernelli.

Sicherer Schulweg

Das verkehrspädagogische Theaterangebot im Rahmen der landesweiten Verkehrssicherheitsaktion „Gib acht im Verkehr“ in Baden-Württemberg, zeigt spielerisch die besonderen Herausforderungen im Straßenverkehr, insbesondere auf dem Schulweg, und vermittelt das richtige Verhalten mit den Möglichkeiten der Theaterpädagogik. Die Kinder wurden von den Akteuren durch Fragen oder bewusst falsches Vormachen aktiv in das Theaterstück eingebunden, Reaktionen der Kinder wurden provoziert, richtiges Verhalten gemeinsam erarbeitet.

Bei dem Theaterstück „Das kleine Zebra – die etwas andere Verkehrserziehung“ spielt neben der Zebraschauspielerin der Projektgruppe New Limes, immer ein echter Polizist vom Polizeipräsidium Ulm mit. Die Kosten für diese beiden Vorstellungen wurden von der Unfallkasse BW übernommen. Die Kinder waren begeistert und haben auf dem Rückweg gleich die neu erlernten Kenntnisse ausprobiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen