Cantemus Frauenstimmen führen Orffs Carmina Burana in Bad Buchau auf

Lesedauer: 3 Min
Drei Chöre – darunter Cantemus Frauenstimmen aus Ehingen – haben Carmina Burana erarbeitet.
Drei Chöre – darunter Cantemus Frauenstimmen aus Ehingen – haben Carmina Burana erarbeitet. (Foto: Ramona Maier)
Schwäbische Zeitung

Gemeinsam mit dem Konzertchor Federsee Bad Buchau und dem Silcherchor Donau-Bussen führen die Cantemus Frauenstimmen Ehingen am Sonntag, 18. November, um 17 Uhr im großen Kursaal des Kurzentrums Bad Buchau die Carmina Burana von Carl Orff auf.

Aufgeführt wird die Fassung von 1956 für Soli, Chor, zwei Klaviere und Schlagzeug. Sie sei von Orffs Meisterschüler Wilhelm Killmayer unter Autorisierung des Meisters ursprünglich für „Aufführungen in Schulen und Musikvereinigungen bestimmt gewesen, denen kein Orchester zur Verfügung steht“, heißt es in der Ankündigung. Musikalisch habe diese Kammerfassung jedoch aufgrund ihrer stark betonten rhythmischen Ebene und in der Konzentration der Mittel ihren ganz eigenen Charme und ihre eigene Ästhetik.

„Eine Gaudi mit Genie“, mit „saftigen Versen“, so nannte der damalige Herausgeber des neuen Musikblatts in den 1930er-Jahren die Idee Carl Orffs, auf Texte einer mittelalterlichen bayerischen Klosterhandschrift ein Stück zu schreiben, das sich sowohl konzertant als auch auf der Bühne aufführen lässt.

Zufällig sei die mittelalterliche Textsammlung aus dem Kloster Benediktbeuern 1934 Carl Orff in die Hände gefallen.

Der Codex Buranus, benannt nach seinem Aufbewahrungsort Benediktbeuern enthält mehr als 250 überwiegend lateinische Gedichte, durchsetzt von mittelhochdeutschen und romanischen Versen und Einsprengseln. Aus moralischer Dichtung, Liebes-, Trink- und Spielerliedern webt Orff eine Textkonzeption, deren Leit-idee die Schicksalhaftigkeit des menschlichen Lebens ist. Orff findet in der Figur der Schicksalsgöttin Fortuna, deren Rad sich unablässig dreht und die bereits im ersten monumentalen Eingangssatz angerufen wird, das Sinnbild für die inhaltliche Konzeption seiner Kantate.

Bei der Aufführung in Bad Buchau wirken Antje Bitterlich als Sopranistin, Ewald Bayerschmidt als Bariton, Anita Bender und Vesselina Vassileva-Geiselmann am Klavier, Jessica und Vanessa Porter am Schlagzeugensemble sowie der Konzertchor Federsee Bad Buchau, Cantemus Frauenstimmen aus Ehingen und der Silcherchor Donau-Bussen mit. Die Leitung hat Peter Schmitz.

Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse

Karten gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Lutz, Marktplatz 25, in Bad Buchau und unter Telefon 07582/912 20. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 18 Euro, 20 Euro werden an der Abendkasse fällig. Schüler und Studenten zahlen neun Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Es besteht freie Platzwahl.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen