Blutspuren im Stall: Schon wieder Ferkel gestohlen

Lesedauer: 1 Min

 Ein Unbekannter hat in Rißtissen ein Ferkel gestohlen.
Ein Unbekannter hat in Rißtissen ein Ferkel gestohlen. (Foto: Christoph Schmidt/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Rißtissen ein Ferkel gestohlen. Bereits zum zweiten Mal suchte ein Dieb den Schweinestall auf. Die erste Tat liegt etwa zwei Monate zurück.

Auch dieses Mal entdeckte der Landwirt Blutspuren im Stall. Wie die Polizei mitteilte, führten die Spuren nach draußen bis zu einem angrenzenden Acker. Dort muss der Unbekannte das Tier wohl abtransportiert haben. Die Polizei Ehingen nimmt Hinweise unter Telefon 07391/5880 entgegen. Möglicher Weise hat jemand zwischen Rißtissen und Griesingen etwas Verdächtiges beobachtet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen