Blankenhorn qualifiziert sich für das Landesfinale

Lesedauer: 4 Min

Nico Blankenhorn (links) vom Golfclub Donau-Riss qualifizierte sich in der AK 9 ebenso fürs Landesfinale wie (v. l.) Nils Olive
Nico Blankenhorn (links) vom Golfclub Donau-Riss qualifizierte sich in der AK 9 ebenso fürs Landesfinale wie (v. l.) Nils Oliver Bühler, Moritz Frick und Lias Kuhn. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Nachwuchsgolfer Nico Blankenhorn vom Golfclub Donau-Riss hat sich für das Landesfinale der VR-Talentiade qualifiziert. Blankenhorn belegte im Halbfinal beim Golfclub Königsfeld den vierten Platz der Altersklasse (AK) 9.

Insgesamt 44 Teilnehmer aus den vier Qualifikationsturnieren vom GC Hetzenhof, Hammetweil, Konstanz und dem fürstlichen GC Oberschwaben traten auf der Anlage des Golfclubs Königsfeld an, der eines von drei VR-Talentiade-Halbfinals ausrichtete. Bei den Jungen waren insgesamt 25 Teilnehmer in den Altersklassen 9 und 11 am Start, bei den Mädchen starteten 19 Golferinnen. Für das Finale qualifizierten sich in den beiden Altersklassen, getrennt nach Jungen und Mädchen, jeweils die besten vier Golftalente für das Finale am Samstag, 16. September, auf der Anlage des Golfclubs Domäne Niederreutin. Darunter war auch Nico Blankenhorn als Vierter der AK9 der Jungen.

Frühmorgens waren erste Nachwuchsgolfer bereits auf der Range, um sich vorzubereiten. Danach standen die Begrüßung der Teilnehmer und Flightbegleiter durch Eric Seewald, Jugendwart des G&CC Königsfeld, und die Flighteinteilung an. Andrea Grabherr vom baden-württembergischen Golfverband gab auch organisatorische Informationen zum Tagesablauf. Der Wettbewerb begann mit einem Kanonenstart. Wie im Jahr davor wurde auf der Bahn zehn mit Speedgolf gestartet. Danach ging es über die Bahn elf zum Sechs-Loch-Spiel auf den Bahnen zwölf bis 17. Auf der Bahn 18 wurden der Ballweitwurf, Einbein-Longest-Drive und Nearest-to-the-pin ausgetragen und die restlichen Stationen wie der Koordinationslauf über Stäbe, Ballzielwurf, Putten und Einbeinparcour wurden auf dem Kurzplatz absolviert.

Diana und Eric Seewald sowie Andrea Grabherr nahmen die Siegerehrung vor. Alle Teilnehmer erhielten als kleine Erinnerung eine Urkunde und eine Frisbee-Scheibe. Die drei Bestplatzierten jeder Altersklasse erhielten zusätzlich einen Pokal und alle für das Finale qualifizierten Golfer ein orangefarbenes VR-Talentiade-T-Shirt.

Golf, Ergebnisse

Altersklasse 9 Mädchen: 1. Nina Schumacher (GC Schönbuch), 2. Pia Seewald (Förderverein jugendlicher Golfer in Königsfeld), 3. Grace Allmann (Fürstlicher GC Oberschwaben), 4. Lilly Marie Geywitz (GC Ulm).

AK 9 Jungen: 1. Lias Kuhn (G&LC Haghof), 2. Moritz Frick (GC Öschberghof), 3. Nils Oliver Bühler (GC Teck), 4. Nico Blankenhorn (GC Donau-Riss).

AK 11 Mädchen: 1. Lilian Joy Bühle (GC Hetzenhof), 2. Julia Bauer (Fürstlicher GC Oberschwaben), 3. Clara Dürr (GC Domäne Niederreutin), 4. Emelie Weber (Fürstlicher GC Oberschwaben).

AK 11 Jungen: 1. David Joel Domscheit (Förderverein jugendlicher Golfer in Königsfeld), 2. Liam Kilb (G&LC Haghof), 3. Luca Maximilian Manigk (GC Teck), 4. Mats Weber (Fürstlicher GC Oberschwaben).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen