Bezirkspokal Frauen: Neue SGM und Öpfingen wollen in die dritte Runde

Lesedauer: 2 Min

Im Fußball-Bezirkspokal der Frauen peilt die SGM Bergemer SV/SG Altheim II am Sonntag, 9. September, einen Sieg gegen den Bezirksligisten SV Bingen/Hitzkofen an. Die SG Öpfingen ist zu Gast bei der SGM Alb-Lauchert.

Bezirkspokal: SGM Bergemer SV/SG Altheim II – SV Bingen/Hitzkofen (Sonntag, 11 Uhr). - Die neugegründete SGM Bergemer SV/SG Altheim (Kreisliga) trifft auf den Bezirksligisten Bingen/Hitzkofen. SGM-Trainer Stefan Schmid sieht trotz Klassenunterschieds gute Chancen auf einen Sieg. Seine Mannschaft sei zum einen in guter Form und zum anderen habe man in der Vorbereitung gegen die Bezirksligisten TSV Laichingen (3:2) und FC Wacker Biberach (2:1) Siege eingefahren. Der Kader für das Pokalspiel ist laut Schmid noch nicht sicher. Um jedoch zu Hause erfolgreich zu sein, soll sein Team die gegnerische Spielmacherin Vanessa Ott in den Griff bekommen und die eigenen Chancen nutzen.

SGM Alb-Lauchert – SG Öpfingen (Sonntag, 17 Uhr). - Am Sonntagnachmittag ist die SG Öpfingen bei der liganiederen Mannschaft aus Alb-Lauchert zu Gast. „Wir wollen offensiv in das Spiel starten und unseren Gegner unter Druck setzen“, sagt SGÖ-Trainer Cemal Güney. Sein Ziel ist es, durch ein frühes Tor, „den Ton im Spiel anzugeben“. Der Öpfinger Kader ist für das Pokalspiel voll besetzt, für das Punktspiel in der nächsten Woche werden jedoch Isabell Blaser und Johanna Dolpp geschont. Güney sieht seine Mannschaft personell stark und fit genug, „um einen Sieg einzufahren“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen