Bezirksligisten müssen sich auswärts bewähren

Lesedauer: 4 Min
 Schwarz Weiß Donau (Daniel Meier, am Ball, hier im Pokalspiel gegen Ravensburg II) hat in Neufra eine knifflige Aufgabe vor sic
Schwarz Weiß Donau (Daniel Meier, am Ball, hier im Pokalspiel gegen Ravensburg II) hat in Neufra eine knifflige Aufgabe vor sich. (Foto: aw)
Hans Aierstok

Am vierten Spieltag müssen alle Fußball-Bezirksligisten aus der Region auswärts antreten. Die schwerste Aufgabe hat dabei sicher Schwarz Weiß Donau in Neufra. Doch auch die SG Öpfingen (beim FC Krauchenwies/Hausen) und die TSG Ehingen (beim SV Hohentengen) dürfen ihre Gegner nicht unterschätzen. Die SG Altheim spielt erst am Mittwoch, 18. September, in Langenenslingen.

FC Krauchenwies/Hausen – SG Öpfingen (Samstag, 18 Uhr). - Die Hohenzollern haben sich in der vergangenen Saison gerade noch in der Relegation gegen den SV Ringingen vor einem Abstieg in die Kreisliga A gerettet. Ihr Rundenstart war eher durchwachsen. Ein hoher Sieg und zwei Niederlagen stehen in der bisherigen Bilanz des Öpfinger Gastgebers. „Wir müssen die gegen Hohentengen verlorenen zwei Punkte zurückholen“, sagt Steffen Lehmann von der SG Öpfingen. Es werde aber sicher kein Selbstläufer. Vor allem muss der Gast hinten kompakt stehen, denn sechs Gegentore in den vergangenen zwei Spielen sind zu viel. Der Gastgeber ist schon lange in der Liga, für Trainer Felix Gralla ist alles neu in der Bezirksliga. Florentin Häberle wird dem SGÖ-Trainer am Samstag fehlen, doch Philipp Mall ist wieder zurück. „Drei Punkte müssten fällig sein“, sagt Felix Gralla.

SV Hohentengen – TSG Ehingen (Sonntag, 15 Uhr). - „Ich erwarte, dass meine Spieler Gas geben“, sagt Trainer Joachim Oliveira. Mit der läuferischen Leistung im zurückliegenden Bezirksliga-Heimspiel gegen den FV Neufra (4:4) war der TSG-Trainer zufrieden. Inzwischen wurde das Pokalspiel in Neufra gewonnen. Man werde den Gegner auf jeden Fall ernst nehmen und müsse die Fehlerquote verringern. Nach dem Sieg am Donnerstag im Bezirkspokal in Neufra sind alle Ehinger Spieler motiviert.. „Wir müssen eine gute Leistung abrufen. Mit einem Dreier auf der Göge sieht es für die TSG gleich anders aus“, so Joachim Oliveira.

FV Neufra – Schwarz Weiß Donau I (Sonntag, 15 Uhr). - „Wir sind als TSG Rottenacker in Neufra seit zwei Spielen ungeschlagen“, schöpft Gästetrainer Timm Walter die Hoffnung, auch am Sonntag beim Auswärtsspiel erneut nicht leer auszugehen. Der FV Neufra habe offensiv eine enorme Klasse. Daher sind die Gäste zunächst einmal am Sonntag Außenseiter. „Wir glauben dennoch an unsere Chance“, strahlt der Gästetrainer Optimismus aus. Man werde mutig spielen und versuchen, die Initiative zu ergreifen. Mittelfeldspieler Tim Grözinger ist bei Schwarz Weiß Donau wieder im Team.

Weitere Spiele am Samstag: FV Altshausen – SV Bad Buchau, TSV Riedlingen – SV Uttenweiler; am Sonntag: SGM Blönried/Ebersbach – SG Hettingen/Inneringen, FV Altheim – SF Hundersingen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen