Das Programm war thematisch an die Fernsehserie „Game of Thrones“ angelehnt.
Das Programm war thematisch an die Fernsehserie „Game of Thrones“ angelehnt. (Foto: Zeltlager)
Schwäbische Zeitung

Auch in diesem Jahr sind wieder 22 Jugendliche und 14 Betreuer für zwei Wochen ins dritte Lager des Zeltlagers Rammteshofen gereist. Ganz getreu dem Motto „einfach mal raus“ genossen sie die 14 Tage und tauschten die digitale Welt zuhause gegen Sternenhimmel und das Abenteuer Natur.

Bereits seit Jahrzehnten findet auf der kleinen Waldlichtung in Bodenseenähe für sechs Wochen die Freizeit für Kinder und Jugendliche aus dem Raum Ehingen statt. Aufgeteilt in drei Altersgruppen genießen die Teilnehmer dort gemeinsam die Frischluft und das abwechslungsreiche Programm.

Beim sogenannten Zeltlager „RAM3“ waren die Jugendlichen in diesem Jahr zwischen 15 und 18 Jahre alt und auf dem Programm, welches thematisch an die Erfolgsserie „Game of Thrones“ angelehnt war, standen Geländespiele, Radausflüge und regelmäßige Arbeitskreise mit immer wechselndem Angebot. Gemeinsame Abende am Lagerfeuer, nächtliche Wanderungen und der ein oder andere Überfall von Freunden des Zeltlagers blieben selbstverständlich nicht aus.

Auch für das Team, bestehend aus 14 Betreuern, gehört das Zeltlager-Leben schon lang zur Jahresplanung. Für die einen bereits von Kindesbeinen an, anderen reichen zwei Wochen einfach nicht aus und sie betreuen auch gerne die jüngeren Generationen in „RAM1“ und „RAM2“. Alle arbeiten ehrenamtlich und genießen die besondere Atmosphäre vor Ort.

Nun, da das Zeltlager wieder abgebaut ist, sehen alle bereits dem Nachtreffen am Ende dieses Jahres entgegen, an welchem sich die Teilnehmer udn Betreuer für ein Wochenende wiedersehen und die Wochen Revue passieren lassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen