Beim SZ-Topspiel fallen neun Tore

Lesedauer: 3 Min
Die SG Öpfingen (weiß) gewinnt das SZ-Topspiel beim FV Schelklingen-Hausen.
Die SG Öpfingen (weiß) gewinnt das SZ-Topspiel beim FV Schelklingen-Hausen. (Foto: SZ- mas)
Hans Aierstok

Die Zuschauer am Sonntag in Hausen sind sicher auf ihre Kosten gekommen. Denn neun Tore können in einem Spiel kaum einmal erwartet werden. Die SG Öpfingen gewann am Ende mit 5:4 gegen Schelklingen-Hausen.

SZ-Topspiel: FV Schelklingen-Hausen - SG Öpfingen 4:5 (2:3). - Tore: 1:0 Michael Heinrich (2.), 1:1 Andre Braig (7.), 1:2 Robin Stoß (12.), 2:2 David Höffner (15.), 2:2 Felix Gralla (45.), 2:4 Tom Heimbach (52.), 3:4 Patrick Raufer (73.), 3:5 Philipp Mall (75./FE), 4:5 Michael Heinrich (90.). - Die zahlreichen Zuschauer aus beiden Lagern bekamen ein sehr gutes und schnelles Kreisliga-A-Spiel zu sehen. Beide Mannschaften spielten sehr offensiv, was letzten Endes auch zu dem hohen Ergebnis führte. Das 1:0 war vermeidbar, als der Ball über SG-Torhüter Lukas Rieger sich ins Tor senkte. Doch schon wenige Minuten später glich Andre Braig für die Gäste aus. Mit einem Distanzschuss brachte Robin Stoß die Gäste erstmals in Führung. Schon nach einer Viertelstunde stand es in Hausen 2:2, als David Höffner ausgeglichen hatte. Pech für die Gastgeber, dass (Spieler-)Trainer Felix Gralla unmittelbar vor dem Pausenpfiff einen Eckball per Kopf ins Schelklinger Tor verlängerte. Als in der 52. Minute ein Schuss an der Querlatte abprallte, war Tom Heimbach zur Stelle und erhöhte auf 2:4.

Wer nun glaubte, dass die Gastgeber sich geschlagen geben würden, sah sich getäuscht. Zunächst trafen sie nur die Querlatte, doch in der 73. Minute war nach einem Eckball Patrick Raufer Schütze des 3:4. Ein Foulelfmeter ließ dann die Gäste nochmals auf zwei Tore Abstand davonziehen. Lob für das Team von Jens Kannemann: Michael Heinrich verkürzte noch in der Schlussminute auf 4:5. Aufgrund seines Einsatzes hätte der FV Schelklingen-Hausen an diesem Tag sicher einen Punkt verdient. Die beiden Mannschaften haben gezeigt, dass mit ihnen in der Saison 2018/19 zu rechnen ist. Die SG Öpfingen ist weiterhin ohne Punktverlust und liegt an der Tabellenspitze. Das Spiel der Reserven gewann die SG Öpfingen mit 6:1.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen