Basketball: KSC Ehingen hat im Duell mit der TSG die Nase vorn

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der KSC Ehingen hat das Kopf-an-Kopf-Rennen in der Basketball-Kreisliga Nord für sich entschieden. Der KSC setzte sich am letzten Spieltag ebenso durch wie die TSG Ehingen I und wahrte somit den knappen Vorsprung an der Tabellenspitze.

Der Tabellenführer KSC Ehingen lag im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten TSV Bad Boll II, der ebenfalls noch Chancen auf die Meisterschaft hatte, nach dem ersten Drittel mit 10:13 im Rückstand. Defensiv geprägt war auch der zweite Abschnitt, Bad Boll baute den Vorsprung um einen Punkt auf 26:22 aus. Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt, der KSC ließ den Gegner durch eine starke Defensivleistung noch weniger zur Entfaltung kommen als in der ersten Halbzeit. Mit 15:8 entschied Ehingen den Abschnitt für sich zur 37:34-Führung. Nun drehte der KSC auf, ließ im Schlussviertel erneut nur acht Punkte des Gegners zu, erzielte 24 Punkte, zog auf 61:44 davon und sicherte sich Platz eins der Kreisliga Nord.

Der Tabellenzweite TSG Ehingen setzte sich beim Vorletzten VfL Sindelfingen mit 99:62 durch. 31:18 führte die TSG bereits nach dem ersten Viertel und baute den Vorsprung bis zur Pause auf 56:30 aus. Die Ehinger blieben auch nach der Pause am Drücker und zogen auf 82:45 davon. Erst im Schlussabschnitt (17:17) hielt der Gastgeber mit, die Ehinger verpassten knapp die 100-Punkte-Marke.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen