Ausflug an den Limes

Lesedauer: 2 Min
Einen schönen Ausflug haben die Sänger aus Kirchen erlebt.
Einen schönen Ausflug haben die Sänger aus Kirchen erlebt. (Foto: chor Feinklang)
Schwäbische Zeitung

Der Ausflug des Liederkranzes Kirchen und des Chors „fEinklang“ führte ins Hohenloher Land. Der erste Halt war im idyllischen Waldenburg samt Führung mit einem weiten Rundumblick. Abends war ein gemeinsames Essen mit einer Weinprobe.

Am zweiten Tag ging es nach einer gemeinsamen Chorprobe zur Stadtführung nach Öhringen mit Besichtigung der Stiftskirche mit Blaserturm, in der die beiden Chöre geistliche Lieder erklingen ließen. Nachmittags ging es nach Mainhardt zur Wanderung auf den Spuren des Unesco Weltkulturerbes Limes. Am Ortsende von Mainhardt wurde ein Modell einer einstigen römischen Grenze mit Palisade, Wall und Graben errichtet. Nach der Besichtigung ging es vorbei an der Liebeslaube, zu einer der landschaftlich romantischsten Stelle des obergermanischen Limes. Die Wanderung ging weiter durch den Wald entlang der römischen Grenze am Wachturmstumpf „Hofbergle“ bis ins Tal der Fichtenberger Rot, wo einst ein römisches Kleinkastell bei der Hankertsmühle stand bis zu der Ortschaft Großerlach/Grab. Am dritten Tag ging es in das Freilandmuseum Wackershofen. Nach der Führung sangen der Liederkranz und „fEinklang“ etwa eine Stunde vor der Festscheune. Die ereignisreichen Tage waren von dem Mitsänger Peter Ostertag vorbereitet worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen