Ausdrucksvolle Fotos laden ein

Lesedauer: 3 Min
Fotograf Attila Mudràk in seiner Ausstellung.
Fotograf Attila Mudràk in seiner Ausstellung. (Foto: Sz-Fotos (2): Barbara Körner)
Barbara Körner

Die Raiffeisenbank Ehingen/Hochsträß hat immer wieder ihre Räume dem Partnerschaftsverein Ehingen-Esztergom für Ausstellungen und Vorträge zur Verfügung gestellt. So zeigt derzeit der ungarische Fotograf Attila Mudràk dort Bilder seiner Stadt Esztergom. Es sind sehr eindrucks- und ausdrucksvolle Fotografien der Stadt bei Nebel, Schnee, im Frühjahr bei der Baumblüte, Sommer, Herbst und Winter. Hinter einem leuchtend gelben Rapsfeld schaut die Kuppel der Basilika hervor, Die Einmündung der kleinen Donau in die Donau ist aus einem so geschickten Winkel aufgenommen, dass man meint, die Basilika und die umliegenden Häuser stünden auf einer Insel. Ein anderes Mal hat der Fotograf die Basilika von der slowakischen Seite aufgenommen. Sehr stimmungsvoll ist auch die Fotografie des Hauptplatzes vor dem Rathaus.

Zur Ausstellungseröffnung begrüßte Bankdirektor Fritz Lehmann aus Ungarn den Fotografen selbst, Láslo Engelberecht von der Stadt Esztergom, Eva Szoda vom dortigen Partnerschaftsverein und die ungarische Journalistin Judith Szendy sowie den Initiator der Ausstellung Wolf Brzoska und Bürgermeister Sebastian Wolf von der Ehinger Seite.

Emotionen transportieren

Wolf sagte „die Ausstellung bringt Bilder und Partnerschaft zusammen. Der Fotograf Attila Mudràk hat die Fähigkeit Emotionen zu transportieren, da können Bilder viel vermitteln. Die Ausstellung zeigt, wie man Partnerschaft mit Leben füllen kann“.

Der Fotograf selbst hoffte, „dass die noch nicht bei uns waren, Lust haben nach Esztergom zu kommen“. Er betonte aber auch, dass die Bilder in dieser Ausstellung die schönen Seiten seiner Stadt zeigen, es gäbe durchaus aber auch dunkle.

Klarinettenquartett umrahmt musikalisch

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von dem Klarinettenquartett unter der Leitung von Stefan Enderle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen