Aus Schlecker-Cup wird Sparkassen-Cup

Lesedauer: 4 Min
Die Füchse aus Berlin sind der Titelverteidiger des Ehinger Handballturniers. (Foto: arc)
Leiter Lokalredaktion Ehingen

Die Zeit des Bangens hat ein Ende: Das bestbesetzte Handball-Vorbereitungsturnier der Welt wird die kommenden Jahre weiterhin in der Ehinger Längenfeldhalle stattfinden. „Wir haben es geschafft. Die endgültige Entscheidung ist gefallen“, freut sich Marco Herberger, Vorsitzender des Ehinger Vereins zur Förderung des Handballsports (EVFH).

„Wir haben nun den Etat für das Turnier zusammen. Er ist zwar knapp, aber er reicht. Dennoch brauchen wir noch weitere Sponsoren“, erklärt Herberger. Seit gut einem Jahr, nachdem feststand, dass der frühere Namensgeber Schlecker insolvent ist, arbeiteten die Mitglieder des EVFH zusammen mit vielen Helfern, Freunden und Gönnern am Fortbestand des hochklassigen Handballturniers. „Wir sind überglücklich, dass wir mit der Sparkasse Ulm nicht nur einen Hauptsponsor, sondern auch einen Namensgeber für das Turnier in Ehingen gefunden haben“, so Herberger weiter.

Auch Andreas Wax, der sportliche Organisator des künftigen Sparkassen-Cups, kann seine Freude kaum in Worte fassen. „Ich freue mich riesig. Das ist eine super Sache. Ich bin so froh, dass wir es mit der Sparkasse und weiteren Partnern geschafft haben, das Turnier am Leben zu erhalten. Ich bin gerade wunschlos glücklich“, sagt Wax und fügt hinzu: „Es klingt zwar abgedroschen, aber das Handballturnier gehört zu Ehingen wie die Fasnet. Wir dürfen aber an dieser Stelle auch die Firma Schlecker nicht vergessen, die uns 25 Jahre lang treu war.“

Füchse sagen mündlich zu

Treue ist auch das Stichwort, wenn es für Wax darum geht, sechs Top-Teams aus Europa für das Turnier in diesem Jahr zu gewinnen. „In erster Linie bin ich allen Mannschaften sehr dankbar, die lange auf uns gewartet haben. Das war für die Teams eine ungute Situation. Für uns war das aber sehr wichtig“, so Wax, der nun in den kommenden Tagen die ersten Verträge unter Dach und Fach bringen wird. „Von den Füchsen Berlin haben wir bereits eine mündliche Zusage, Gespräche mit Paris Saint Germain und unserem Dauergast Veszprem laufen. Ich bin mir sicher, dass wir auch in diesem Jahr wieder sechs europäische Top-Teams präsentieren werden.“

„Der ehemalige Schlecker- und zukünftige Sparkassen-Cup in Ehingen zählt zu den bedeutendsten Handball-Turnieren in Europa und verfügt daher über eine Strahlkraft, die weit über die Grenzen unserer Region hinausreicht. In diesem Bewusstsein wird die Sparkasse Ulm dazu beitragen, den sportlichen wie auch gesellschaftlichen Stellenwert dieses Turniers zu erhalten“, erklärt Manfred Oster, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Ulm. „Schließlich geht es um ein sportliches Aushängeschild für Ehingen und den gesamten Alb-Donau-Kreis. In den kommenden Wochen werden wir im Rahmen einer Pressekonferenz über unser Engagement als Hauptsponsor informieren.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen