Altheimer Lokalderby geht an die Gäste

Lesedauer: 4 Min
Die SG Altheim muss sich geschlagen geben – die SGM Schwarz Weiß Rottenacker/Munderkingen (r., Timm Walter) gewann deutlich.
Die SG Altheim muss sich geschlagen geben – die SGM Schwarz Weiß Rottenacker/Munderkingen (r., Timm Walter) gewann deutlich. (Foto: Sz- mas)
Schwäbische Zeitung
ai

Für die Negativ-Überraschung des letzten Vorrunden-Spieltages hat die TSG Ehingen mit der Niederlage in Langenenslingen gesorgt. Die SG Öpfingen machte beim TSV Riedlingen eine gute Figur. Das Lokalderby in Altheim entschieden die Gäste durch eine starke zweite Halbzeit für sich.

SG Altheim - SGM Schwarz Weiß Rottenacker/Munderkingen 0:3 (0:0). - Tore: 0:1 Lukas Ottenbreit (52.), 0:2 Daniel Meier (59.), 0:3 Ferhat Kavgaci (90.). - Von Anfang an hatte die SG Altheim mehr vom Spiel. Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit auch die einzige klare Torchance. Allerdings fehlte ein Vollstrecker. Die zweite Halbzeit begann recht erfolgreich für die Gäste, als Lukas Ottenbreit in der 52. Minute das 0:1 gelang. Die SGM setzte nun ihre schnellen Spitzen ein und hatte bereits in der 59. Minute Erfolg. „Die Gäste haben nur lange Bälle gespielt und uns ausgekontert“, sagte SG-Trainer Martin Blankenhorn. Am Ende war der Sieg etwas zu hoch.

TSV Riedlingen - SG Öpfingen 1:0 (0:0). - Tore: 1:0 Fabian Ragg (70.). - „Die Gäste sind sehr tief gestanden und haben unserer Mannschaft das Leben schwer gemacht“, sagte TSV-Pressewart Martin Hinz. Nach dem 1:0 haben die nun zahlenmäßig unterlegenen Gäste aufgemacht und Pascal Schoppenhauer hatte noch eine klare Chance zur Erhöhung.

SV Langenenslingen- TSG Ehingen 1:0 (0:0). - Tor: 1:0 Maximilian Lex (77.).- „ Eine tolle kämpferische Leistung heute der Gastgeber. Am Ende steht ein glücklicher, allerdings nicht ganz unverdienter Sieg für Langenenslingen“, betonte SV-Trainer Jan Engel nach dem Abpfiff. Der Aufsteiger stand von Beginn an sehr tief in der eigenen Hälfte und überließ der TSG Ehingen die Spielkontrolle. SV-Abteilungsleiter Peter Reiser sagte: „Die TSG Ehingen hat tollen Fußball gespielt, doch unsere Abwehr war sehr stark“. Die Gäste konnten zwar viel Ballbesitz vorweisen, jedoch nur sehr wenige Chancen. Auch im zweiten Durchgang war Ehingen optisch überlegen, allerdings immer noch ideenlos im Spiel nach vorne. Dann kam die Quittung: Nach einem Konter gelang Maximilian Lex in der 77. Minute für den SV Langenenslingen noch der viel umjubelte 1:0-Siegtreffer.

FV Neufra- SG Hettingen 1:1 (1:1) - Tore: 1:0 Daniel Deli (15.), 1:1 Florian Dangel (41.).

SV Hohentengen- FV Altheim 3:0 (2:0). - Tore: 1:0,2:0, 3:0 Fabian Beckert (4./26./78.).-

SGM Blönried/ Ebersbach- FC Krauchenwies 3:1 (1:1). - Tore: 1:0 Samuel Maier (6.), 1:1 Timo Mattutis (18.), 2:1 Fabian Weiß (74.), 3:1 Fabian Müller (85.).- Gegen die tiefstehenden Gäste übernahm der Gastgeber von Beginn an die Spielgestaltung.

FV Altshausen- SF Hundersingen 1:3 (1:1). - Tore: 1:0 Martin Funk (15.), 1:1 Julian Störkle (36.), 1:2 Marcel Störkle (60.), 1:3 Dennis Heiß (89.).- bes. Vorkommnis: Harald Lutz (Trainer des FVA) wird mit der Gelb- Roten Karte des Platzes verwiesen.- „Eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur Vorwoche. Der Einsatz hat gestimmt“, sagte Werner Werz.

SV Uttenweiler - SV Bad Buchau 3:3 (0:1). - Tore: 0:1 Janik Martin (3.), 0:2 Rico Schlegel (50.), 1:2, 2:2 Pascal Haberbosch (70., 78,). 3:2 Timo Schmid (90.), 3:3 Tobias Miehle (90+3).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen