Altheim siegt und behauptet den dritten Platz

Lesedauer: 8 Min
 Die SG Altheim (rechts Tanja Kottmann) sicherte sich gegen den SV Sulmetingen drei Punkte.
Die SG Altheim (rechts Tanja Kottmann) sicherte sich gegen den SV Sulmetingen drei Punkte. (Foto: SZ- mas)

In der Fußball-Landesliga der Frauen hat der VfL Munderkingen sein Heimspiel gegen den SC Unterzeil-Reichenhofen verloren. Die Fußballerinen des SV Granheim verpassten die Chance, den Relegationsplatz zu verlassen. Die SG Altheim gewann gegen den SV Sulmetingen und behauptete den dritten Tabellenplatz. Der Regionenligist SG Griesingen war gegen das Schlusslicht SGM Fulgenstadt/Herbertingen siegreich. In der Bezirksliga fuhr der SV Granheim II einen Kantersieg gegen den SV Sigmaringen ein. Das Spiel der SG Öpfingen gegen den FV Weithart endete torlos. Der Kreisligist SGM Bergemer SV/Altheim II hatte keine Chance gegen den Tabellennachbarn SGM Bad Saulgau/Renhardsweiler II und die SGM Munderkingen II/Unterstadion hatte das Nachsehen gegen den Tabellenführer FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies.

Landesliga: VfL Munderkingen – SC Unterzeil-Reichenhofen 1:3 (0:1). - Tore: 0:1 Judith Schiele (17.), 1:1 Lisa-Marie Hummel (46.), 1:2, 1:3 Juliane Ilg (48., 71.). - In der ersten Halbzeit des Spiels waren die Gäste aus Unterzeil-Reichenhofen laut VfL-Trainer Andreas Schellinger die klar bessere Mannschaft. Dank Pfostentreffern hielt sich der Rückstand aus Sicht des Munderkinger Teams in Grenzen. „Die zweite Halbzeit startete mit dem Ausgleichstreffer gut für uns“, sagte Schellinger. Sein Team hielt zu diesem Zeitpunkt durchaus mit den Gästen mit. Chancen ergaben sich auf beiden Seiten, jedoch verwertete der SC Unterzeil-Reichenhofen seine Gelegenheiten besser. Aufgrund der ersten Halbzeit ging die Niederlage des VfL aus Sicht von Schellinger in Ordnung.

SV Granheim – TSV Sondelfingen 2:3 (0:3). - Tore: 0:1, 0:3 Verena Moser (4., 24.), 0:2 Julia Tempel (23.), 1:3, 2:3 Alisa Griesinger (69., 89.). - „Wir haben zu Beginn des Spiels keine gute Leistung gezeigt“, sagte SVG-Trainer Steffen Kemedinger. So kassierte Kemedingers Team in den ersten knapp 25 Minuten drei Gegentreffer und war den Gästen aus Sondelfingen unterlegen. Erst nach dem 0:3-Rückstand fingen sich die Granheimerinnen wieder. Nach der Halbzeitpause war Granheim dann drückend überlegen und zeigte eine wesentlich bessere Leistung als in der ersten Halbzeit. Laut Steffen Kemedinger war man in der zweiten Halbzeit das klar bessere Team, allerdings brachte die Aufholjagd auf heimischem Rasen nur zwei Treffer ein. „Wir haben das Spiel aufgrund der ersten 25 Minuten verloren“, sagte Kemedinger. Mit der Niederlage verpasste Granheim die Chance, den Relegationsplatz zu verlassen.

SG Altheim – SV Sulmetingen 3:1 (1:0). - Tore: 1:0, 2:1, 3:1 Tülay Tarakcilar (6., 54., 90.), 1:1 Katharina Metzger (50.). - „Wir haben unser Ziel erreicht und drei Punkte eingefahren“, sagte SGA-Trainer Gerhard Kottmann. Für ihn waren beide Mannschaften gleichwertig. In der zweiten Halbzeit brachte die SG Altheim nach Worten von Kottmann „eine kritische Phase“ gut über die Bühne und verteidigte die 2:1-Führung. Laut Kottmann hat es sein Team geschafft, die Sulmetinger Torjägerinnen zu neutralisieren. Für Kottmann war der Sieg seiner Mannschaft aufgrund der ebenbürtigen Leistung zwar knapp, aber verdient. „Wir haben uns endlich für unsere gute Leistung belohnt“, so Kottmann.

Regionenliga: SG Griesingen – SGM Fulgenstadt/Herbertingen 3:2 (2:0). - Tore: 1:0, Lea Raiber (8.), 2:0 Nina Glöckler (40.), 2:1 Anna Stotz (71.), 3:1 Mara Hornberger (75.), 3:2 Marina Buhmann (90.). - Im Kellerduell der Regionenliga sammelte die SG Griesingen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Wie von SGG-Trainer Hermann Brunner angekündigt, startete seine Mannschaft wesentlich offensiver ins Spiel. So gingen die Griesingerinnen bereits in der achten Minute in Führung. Trotz kleinerer Rückschläge durch die beiden Anschlusstreffer der Gäste zum 2:1 und 3:2 gab man laut Brunner nicht auf. Mit dem Sieg stellte Griesingen wieder den Anschluss ans Tabellenmittelfeld her, verließ den Relegationsplatz jedoch nicht.

Bezirksliga: SV Granheim II – SV Sigmaringen 6:0 (3:0). - Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Yvonne Oßwald (4., 26., 35.), 4:0 Selina Steinhart (53., ET.), 5:0 Celine Glück (88.), 6:0 Lisa Brunner (90.). - Von Beginn an war das Team von SVG-Trainer Reinhold Oßwald hellwach. Im Vergleich zum Spiel am Wochenende zuvor nutzte der SVG die sich bietenden Chancen effektiver und ging bereits früh in Führung. „Wir haben uns für unsere Anstrengungen endlich belohnt“, sagte Oßwald. Für ihn war der Sieg gegen den SV Sigmaringen von großer Bedeutung, denn mit dem Gewinn der drei Punkte gelang dem SV Granheim II der Sprung auf den fünften Tabellenplatz.

FV Weithart – SG Öpfingen 0:0. - In den ersten 30 Minuten fanden die Öpfinger Fußballerinnen nicht ins Spiel. In dieser Phase war Öpfingen nach Aussage von Trainer Cemal Güney mit dem 0:0 gut bedient. Nachdem Öpfingen umgestellt hatte, wurde das Spiel ausgeglichener. Zwar war man laut Güney in der zweiten Halbzeit besser im Spiel, erarbeitete sich jedoch keine klaren Torchancen. Grund dafür war die kompakt stehende Weitharter Defensive. Für Güney war das torlose Unentschieden verdient. Mit dem Remis blieb der FV Weithart punktgleich mit dem SV Unlingen; beide Teams liegen zwei Punkte hinter der SG Öpfingen und haben noch die Chance, in den Kampf um den Relegationsplatz entscheidend einzugreifen.

Kreisliga: SGM Bergemer SV/Altheim II – SGM Bad Saulgau/Renhardsweiler II 1:6 (0:4). - Tore: 0:1 Lisa Ebner (2.), 0:2 Hanna-Maria Sonntag (24.), 0:3 Julia Bischofberger (43.), 0:4 Julia König (45.), 0:5, 1:6 Christin Göpfert (75., 89.), 1:5 Lena Scherb (87.). - Im Duell der Tabellennachbarn behielt die SGM Bad Saulgau/Renhardsweiler II die Oberhand. Bereits in der zweiten Minute musste das Team von Trainer Stefan Schmidt den ersten Gegentreffer einstecken, fünf weitere folgten. Durch die Niederlage blieb die SGM Bergemer SV/Altheim II auf dem vierten Tabellenplatz.

SGM Munderkingen II/Unterstadion – FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 2:3 (0:2). - Tore: 0:1 Selina Seitz (5.), 0:2, 0:3 Nina Kleiner (34., 68.), 1:3 Larissa Handschuh (80.), 2:3 Selina Romer (83.). - Bereits früh ging der favorisierte Tabellenführer Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies in Führung und gab den Gastgeberinnen aus Munderkingen nur wenig Gelegenheit, ins Spiel zu finden. Erst in der Schlussphase des Spiels kämpfte sich die SGM Munderkingen II/Unterstadion zurück, der Treffer zum Ausgleich blieb jedoch aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen