Altheim überrascht den Tabellenführer – Rottenacker verpasst Punktgewinn

Lesedauer: 5 Min
 Die TSG Rottenacker (schwarz) musste sich dem Spitzenteam aus Bad Schussenried in letzter Minute geschlagen geben.
Die TSG Rottenacker (schwarz) musste sich dem Spitzenteam aus Bad Schussenried in letzter Minute geschlagen geben. (Foto: SZ- mas)
Schwäbische Zeitung

Zwei Unentschieden und eine Niederlage ist die Bilanz des 13. Spieltages der Fußball-Bezirksliga Donau. Sowohl die TSG Ehingen als auch die TSG Rottenacker kassierten in den letzten Minuten noch Gegentore. Altheim punktete bei Spitzenreiter Uttenweiler.

TSG Ehingen – FV Altshausen 3:3 (2:1). - Tore: 1:0 Daniel Topolovac (30.), 2:0 Mathias Soukup (38.), 2:1 Patrick Hugger (45.), 3:1 Daniel Post (70.), 3:2 Martin Funk (72.), 3:3 Heiko Wenzel (87.). - Dass die TSG Ehingen zu Hause in dieser Saison wenig Spielglück hat, zeigte sich auch gegen Altshausen. Wenn man als Gastgeber schon 2:0 und 3:1 führt, dürfte eigentlich kaum mehr etwas passieren. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und führten schon mit 2:0. Aber ein Blackout der Abwehr einschließlich Torhüter Philipp Steudle bot Patrick Hugger die Gelegenheit, noch zu verkürzen. Im Anschluss an einen Eckball war Daniel Post zur Stelle und erhöhte auf 3:1. Doch fast postwendend verkürzte Martin Funk erneut. Jetzt witterten die Gäste ihre Chance und wurden mit dem Ausgleich belohnt. Altshausen war in den letzten Minuten sogar noch einem Sieg näher als die TSG. Diesverlorenen Punkte haben sich die Ehinger sicher selbst zuzuschreiben, denn nach einigen Alleingängen trafen sie nicht.

TSG Rottenacker – FV Bad Schussenried 2:3 (2:0). - Tore: 1:0 Jannik Sachpazidis (20.), 2:0 Francesco d’Alessio (44.), 2:1, 2:2, 2:3 Felix Bonelli (62., 70., 90.). - Die Gastgeber boten in der ersten Halbzeit eine überragende Defensivleistung und standen gegen den Tabellenzweiten gut. Die Gäste machten zwar das Spiel und hätten schon nach fünf Minuten in Führung gehen können. Nach den ersten beiden Gegentoren hoffte die TSG wenigstens auf ein 2:2, doch ein „halbes Eigentor“ brachte den Kurstädtern noch den Sieg. Zuvor hatte der Gastgeber sogar die Chance auf ein 3:2 gehabt.

SV Uttenweiler – SG Altheim 0:0. - In der Anfangsphase überraschten die Gäste den SVU. Sie standen recht hoch und pressten. Jedoch kamen sie nach ihren Ballgewinnen nicht zu klaren Torchancen. Nach etwa 15 Minuten hatte sich der SVU auf die Spielweise des Gegners eingestellt und kontrollierte die Partie. Gegen die hochstehende SGA-Viererkette kam der Gastgeber immer wieder durch Steilpässe zu Torchancen, bewegte sich dabei aber oft am Rande der Abseitslinie. So wurde auch der vermeintliche Führungstreffer in der 23. Minute durch Felix Kötzle wegen angeblicher Abseitsposition zurückgepfiffen. Zwischen der 30. und 40. Minute rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der SG Altheim, doch mit etwas Glück und einem überragenden Torhüter Kenneth Leitko rettete die SG das 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste etwas defensiver, Torchancen für den SVU wurden seltener. Zwar erhöhte der Gastgeber ab der 70. Minute noch einmal den Druck, doch die Gäste verteidigten leidenschaftlich und verdienten sich den Punkt gegen den Tabellenführer.

FC Krauchenwies – FC Laiz 1:0 (1:0). - Tor: 1:0 Raphael Göggel (11.).

SG Hettingen/Inneringen – SF Hundersingen 1:7 (0:2). - Tore: 0:1 Xaver Koch (14.), 0:2 Marcel Störkle (42.), 0:3 Philipp Miller (51.), 0:4 Dennis Heiß (61.), 0:5 Janik Störkle (67.), 0:6 Julian Störkle (81.), 1:6 Alexander Businger (83.), 1:7 Dennis Heiß (86.).- SV Sigmaringen – FV Neufra 0:1 (0:0). - Tor: 0:1 Fabian Brehm (94.).- Gelb-Rot: SV Sigmaringen (90.).

SV Bad Buchau - TSV Riedlingen 4:4 (0:3). - Tore: 0:1 Fabian Ragg (18.), 0:2 Eigentor (28.), 0:3 Dennis Altergot (31.), 1:3 Christian Gnannt (47.), 2:3, 3:3 Fabian Baur (55., FE/58., HE), 4:3 Viktor Hasenkampf (66.), 4:4 Marcel Schoppenhauer (90.).

SGM Blönried/ Ebersbach – SV Hohentengen 3:2 (1:1). - Tore: 0:1 Fabian Beckert (29., FE), 1:1 Lorenz Weiß (41., FE), 1:2 Kai Remensperger (51.), 2:2 Lorenz Weiß (62., FE), 3:2 Linus Weiß (83.). - Gelb-Rote Karte: Jürgen Michel (SVH/71.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen